| 01:10 Uhr

Grünen fordern Zusammenarbeit über Landesgrenzen hinweg

Homburg/Zweibrücken. Die Homburger und die Zweibrücker Grünen fordern eine länderübergreifende Abstimmung zwischen den Kommunen. Hintergrund sind das geplante ECE-Einkaufszentrum auf dem Homburger Enklerplatz und die Ansiedlung neuer Märkte auf der Truppacher Höhe

Homburg/Zweibrücken. Die Homburger und die Zweibrücker Grünen fordern eine länderübergreifende Abstimmung zwischen den Kommunen. Hintergrund sind das geplante ECE-Einkaufszentrum auf dem Homburger Enklerplatz und die Ansiedlung neuer Märkte auf der Truppacher Höhe. Homburg und Zweibrücken würden von der Bevölkerung, ihrer Kaufkraft und den Einkaufsmöglichkeiten als eng verflochten angesehen, hieß es. Als Einzelhandelsstandorte beeinflussten sie sich traditionell gegenseitig. "Dennoch finden die Planungen unabhängig voneinander und ohne Abstimmung statt", schreiben die Grünen.Daher müsse es eine bessere interkommunale Zusammenarbeit bei solchen Großprojekten geben. Sowohl die Fläche, als auch der Besatz neuer Verkaufscenter müssten abgestimmt werden. Das derzeitige Vorgehen provoziert nach Überzeugung der Grünen allenfalls Millionengräber, für deren Folgekosten zukünftige Generationen aufkommen müssen. red