| 21:18 Uhr

Gerlinde Emich bleibt Vorsitzende der Awo Jägersburg

Jägersburg. Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Jägersburg hat bei ihrer Generalversammlung nach dem Jahresbericht der Vorsitzenden Gerlinde Emich, den Kassierer entlastet und dann gewählt. Unter Wahlleiter Klaus Emich wurde die bisherige Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt

Jägersburg. Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Jägersburg hat bei ihrer Generalversammlung nach dem Jahresbericht der Vorsitzenden Gerlinde Emich, den Kassierer entlastet und dann gewählt. Unter Wahlleiter Klaus Emich wurde die bisherige Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt. Sie nahm die Wahl an, kündigte jedoch an, dass sie ihr Amt niederlegen werde, wenn sich die Zustände in der alten Grundschule nicht gravierend zum Positiven ändern sollten. Sie verwies auf Vorkommnisse, bei denen sie und die Awo von einigen Mitgliedern des Jugendzentrums Chill-Out persönlich beleidigt worden sei, so Emich. Dieser Konflikt soll sogar in einer Fassadenverschmutzung des Hauses von Emich gegipfelt haben. Laut Emich gab es bisher keine Entschuldigung seitens des Jugendzentrums.Weiterhin einstimmig gewählt wurden Jürgen Schäfer als zweiter Vorsitzender, Werner Schweigmann erneut als Kassierer und Beate Schweigmann als Schriftführer. Beisitzer wurden Else Grachel, Ilse Kurz, Hedi Metzinger, Hermann Metzinger, Helmut Welker und K. Gurke. cd