| 20:14 Uhr

Gerhard Welter jetzt auch offiziell CDU- Bürgermeisterkandidat

Bexbach. Nun ist es offiziell: Gerhard Welter wird für die CDU am 20. März ins Rennen um den Chefsessel im Bexbacher Rathaus gehen

Bexbach. Nun ist es offiziell: Gerhard Welter wird für die CDU am 20. März ins Rennen um den Chefsessel im Bexbacher Rathaus gehen. Bis jetzt nur "inoffiziell" benannt, aber gestärkt durch ein deutliches Votum einer Mitgliederversammlung im vergangenen Jahr, beginnt für ihn nach der gestrigen Wahl in einer Vertreterversammlung nun die eigentliche Phase des Wahlkampfes - gleichwohl Welter in den vergangenen Monaten bei Hausbesuchen schon in eigener Sache unterwegs gewesen war, um sich so ein Stimmungsbild von Bexbach zu verschaffen. Gerhard Welter: "Ich habe bislang darauf verzichtet, meine Ziele öffentlich genau zu definieren, da ich mir erst einen echten Eindruck von dem verschaffen wollte, was die Menschen in Bexbach wirklich umtreibt." Einige Teile des programmatischen Extrakts aus diesen Bürgergesprächen: Das Vorantreiben von Dorfentwicklungsplänen in den Bexbacher Stadtteilen, die Stärkung des Bexbacher Stadtzentrums, der Kampf gegen Leerstände, das Verkehrskonzept, eine enge Zusammenarbeit mit den Ortsvorstehern, die Wirtschaftsförderung als Chefsache sowie eine bürgernahe Verwaltung. < Bericht folgt thw