| 20:19 Uhr

CDU Homburg
Markus Uhl führt den Stadtverband der Homburger CDU

 Die neue Führungsmannschaft der Homburger CDU, Fünfter von links der neue Vorsitzende Markus Uhl, der auf Michael Forster (Fünfter von rechts) folgt.
Die neue Führungsmannschaft der Homburger CDU, Fünfter von links der neue Vorsitzende Markus Uhl, der auf Michael Forster (Fünfter von rechts) folgt. FOTO: Hoffmann/CDU-Stadtverband
Homburg. Der Homburger Bundestagsabgeordnete löst Michael Forster als Vorsitzender ab, der sich auf seine Bürgermeister-Aufgaben konzentrieren möchte. Von Peter Neuheisel

(pn/red) Markus Uhl ist neuer Stadtverbandsvorsitzender der Homburger CDU. Der Bundestagsabgeordnete wurde von den Delegierten einstimmig gewählt. Er folgt damit Michael Forster, der Uhl zuvor als Nachfolger vorgeschlagen hatte, wie es in der Pressemitteilung der Partei heißt.

„Wir brauchen einen erfahrenen Kommunalpolitiker mit einem guten Draht zur Landespolitik, der weiß, wie man Wahlen gewinnt“, sagte Forster. Vier Jahre lang stand der heutige Bürgermeister der Homburger CDU vor. Bei der zurückliegenden Kommunalwahl hatte die CDU die Rolle als stärkste Fraktion im Stadtrat zurückerobert. Seit einem Jahr ist Forster Bürgermeister der Stadt und leitet seit März die Stadtverwaltung kommissarisch, nachdem Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind (SPD) im Zuge der Detektivaffäre vom Landgericht verurteilt und daraufhin von seinen Ämtern suspendiert wurde. Angesichts der Herausforderungen im Rathaus verzichtete Forster „schweren Herzens“ auf eine erneute Kandidatur: „Ich möchte meine ganze Kraft für die Aufgaben in der Stadtverwaltung einsetzen.“

Sein Nachfolger Markus Uhl wies am Tag des Ehrenamts darauf hin, dass inzwischen auch Kommunalpolitikern der Wind ins Gesicht wehe. Er rief die Delegierten dazu auf, sich nicht entmutigen zu lassen: „Die Stadt ist es wert, sich für sie zu engagieren.“ Uhl sagte dem Bürgermeister und der Ratsfraktion die Unterstützung des Stadtverbands zu. Neben seinen überregionalen Aufgaben sei es ihm wichtig, als Ortsvertrauensmann von Erbach-West kommunalpolitisch verortet zu sein und als Bindeglied zwischen Bund, Land und Stadt zu fungieren. Die CDU sieht Uhl als wichtigen Faktor, um für Homburg Bewährtes mit neuen Ideen und frischem Schwung zu verbinden, wie es in der Pressemitteilung weiter heißt.



Zu stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Delegierten Nathalie Kroj (Ortsverband Homburg-Mitte), Peter Fuchs (Jägersburg) und Michael Rippel (Bruchhof-Sanddorf). Schatzmeisterin ist Maren Berger, Schriftführerin Katharina Mörsdorf und Mitgliederbeauftragter Christian Rubly. Das Organisationsteam setzt sich zusammen aus Joachim Jann, Philipp Scheidweiler, Anna Lena Schmitt, Claus Sonntag und Nurretin Tan. Im Kommunikationsteam arbeiten künftig Matthias Bächle, Matthias Fuchs und Ansgar Hoffmann. Die Beisitzer Peter Böhm, Andreas Bonaventura, Markus Emser, Gabriele Engel, Raimund Konrad, Rainer Kranz, Kristina Kulzer-Weber, Monika Markwirth, Markus Schaller, Julian Simon, Katja Wack und Christian Zimmer komplettieren den neu gewählten Vorstand der Christdemokraten, heißt es in der Mitteilung weiter.