| 19:11 Uhr

Frauenbüro setzt wieder auf Horizonterweiterung

 „Das Wichtigste zur Ehe – Meine Rechte bei Eheschließung, Trennung und Scheidung“ lautet der Titel eines Vortrags am 24. Januar in Homburg. Foto: Andreas Lander/dpa
„Das Wichtigste zur Ehe – Meine Rechte bei Eheschließung, Trennung und Scheidung“ lautet der Titel eines Vortrags am 24. Januar in Homburg. Foto: Andreas Lander/dpa FOTO: Andreas Lander/dpa
Homburg. Das Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises bietet neue Kurse und Vorträge an. Dabei geht es unter anderem um die Ehe – ein Vortrag, der sich an alle richtet, die eine Ehe eingehen möchten oder im Begriff sind, sich zu trennen. red

Eine neues Jahr beginnt in der Regel für die meisten mit vielen guten Vorsätzen. Vielleicht hat sich ja auch die ein oder andere vorgenommen, sich umfassend über das ein oder andere zu informieren. Jedenfalls starten jetzt wieder etliche Angebote. Ein Kurs richtet sich an alle, die sich in Zukunft viel mehr merken möchten: für den Alltag, das Studium, die Lehre, den Beruf. Das Gehirn könne mehr, als man gemeinhin glaubt, heißt es dazu in einer Mitteilung. Die Teilnehmer erhalten Einblick in die Möglichkeiten, die unser Kopf bereithält, um vielfältige Informationen zu speichern und wieder abzurufen. Sie probieren verschiedene Methoden aus, um ihre Gedächtnisleistung zu erhöhen. Am 24. Januar und zwei weiteren Abenden, jeweils um 19 Uhr lernen die Teilnehmerinnen unter der Leitung von Nicola Haas, wie sie sich zum Beispiel an Namen und personenbezogene Informationen, Zahlen und Daten, abstrakte Informationen und Vokabeln, Lernstoff und Vortragsstichpunkte mit Leichtigkeit und Spaß erinnern können. Das Seminar findet im Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises am Scheffelplatz 1 in Homburg statt. Anmeldung unter Tel. (0 68 41) 104-71 38 oder per E-Mail frauenbuero@saarpfalz-kreis.de.

"Das Wichtigste zur Ehe - Meine Rechte bei Eheschließung, Trennung und Scheidung " ist der Titel eines Vortrags, der am Dienstag, 24. Januar, 19 Uhr, im Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises stattfindet. Er richtet sich an alle Interessierten, unabhängig davon, ob sie eine Ehe eingehen wollen, schon (lange) verheiratet sind oder sich getrennt haben beziehungsweise über eine Trennung nachdenken. Die Referentin, Monika Fries, verfüge als Fachanwältin für Familienrecht und Erbrecht über profunde Kenntnisse und lasse die Teilnehmerinnen an ihren Erfahrungen aus der anwaltlichen und gerichtlichen Praxis teilhaben. Die Teilnehmerinnen erhalten Ratschläge, wie sie Probleme im Zusammenhang mit ihrer Eheschließung oder ihrer Trennung oder Scheidung schon im Vorfeld ausräumen und sich vor unangenehmen Überraschungen schützen können. Ziel des Vortrags ist es, die Teilnehmerinnen über ihre Rechte und Möglichkeiten so zu informieren, dass sie ihre familiäre und berufliche Lebenssituation selbstbestimmt und souverän meistern.

Anmeldung dafür ist möglich unter Tel. (0 68 41) 104-71 38 oder frauenbuero@saarpfalz-kreis.de.



Ein Schnupperkurs zur progressiven Muskelentspannung steht ebenfalls auf dem Tableau. Erregungs- und Stresszustände gehen häufig auch mit Muskelspannungen und sogar Verspannungen einher, heißt es dazu. Auf dieser Erkenntnis basiert die progressive Muskelentspannung. Durch sanfte Anspannung und Entspannung bestimmter Muskelgruppen können so Muskelverspannungen Schritt für Schritt gelöst und abgebaut werden.

Dieser Schnupperkurs vermittelt Einsteigern grundlegende praktische und theoretische Kenntnisse, um diese Entspannungstechnik im Alltag anwenden zu können. Wer kommen möchte, der sollte einges mitbringen: eine Matte, eine Decke, Kissen und Socken. Das Seminar startet am 30. Januar und findet an drei weiteren Montagabenden, jeweils um 18 Uhr im Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises am Scheffelplatz 1 in Homburg unter der Leitung von Heilpraktikerin Gabriele Marner-Büdel statt.

Eine Anmeldung zu diesem Kurs ist möglich unter Tel

(0 68 41) 104-71 38 oder frauenbuero@