| 20:56 Uhr

Ferienbetreuung
Ferienspaß in Homburger Betrieben

 Die kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit Begeisterung beim Ferienprogramm der Homburger Unternehmen dabei. Hier waren sie bei der Werksfeuerwehr von Michelin.
Die kleinen Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit Begeisterung beim Ferienprogramm der Homburger Unternehmen dabei. Hier waren sie bei der Werksfeuerwehr von Michelin. FOTO: Maira Türk/Michelin
Homburg. Zum mittlerweile siebten Mal in Folge wurden Mitarbeiterkinder dreier Homburger Unternehmen über eine Ferienwoche zu einer abwechslungsreichen Ferienmaßnahme eingeladen. Von red

Mit einem bunten Kinderferienprogramm starteten die Mitarbeiterkinder der Unternehmen Dr. Theiss Naturwaren, Schaeffler Technologies und dem Michelin Reifenwerk in die erste Ferienwoche. Vom 1. bis 5. Juli boten die drei Homburger Firmen erneut eine kostenlose Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder zwischen sechs und zwölf Jahren an. Hierbei wurden 40 Kinder von Mitarbeitern der Unternehmen eine Woche lang ganztägig betreut, geschult und unterhalten. Dies ist bereits die siebte Betreuung dieser Art in Folge, wie es in der gemeinsamen Pressemitteilung heißt.

„Gerade in der Ferienzeit ist es für berufstätige Eltern oft schwierig, die Betreuung ihrer Kinder zu gewährleisten. Wir möchten unsere Mitarbeiter dabei unterstützen, eine Balance zwischen Familie und Beruf zu finden. Mit solchen Projekten schaffen wir moderne und flexible Angebote für unsere Mitarbeiter – für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, sagt Thomas Hoffmann, Personalleiter im Michelin Reifenwerk Homburg.

„Wenn die Kinder im Rahmen der Ferienbetreuung zu uns ins Unternehmen kommen, können sie beispielsweise den Arbeitsplatz ihrer Eltern sehen und so selbst erleben, was diese jeden Tag tun. Dass wir nun das Programm zum siebten Mal in Folge durchführen, zeigt, dass der Zuspruch sowohl von Seiten der Eltern als auch der Kinder groß ist. Auf diese Weise profitieren wir als Arbeitgeber und die Mitarbeiter gleichermaßen“, resümiert Unternehmensgründer und geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Theiss Naturwaren GmbH, Professor Peter Theiss. „Wir sind froh, die Eltern mit diesem Angebot bei der Ferienbetreuung weiterhin zu unterstützen und freuen uns immer auf die strahlenden Kindergesichter. Neben den Kindern und Eltern freuen sich auch immer wieder unsere Mitarbeiter, die die Kinder am Schaeffler-Tag bei uns im Haus sehen, erleben und betreuen“, sagt Personalleiterin Kerstin Schiebelhut von Schaeffler Technologies.



Nachdem sich die Kinder am ersten Tag in Jägersburg beim Spielen kennenlernten, entdeckten sie am Dienstag in Pirmasens die Schokoladenfabrik Wawi und die interaktive Ausstellung des Dynamikum-Science-Centers. Am Mittwoch empfing Schaeffler die Kinder, die dort mit der Werksfeuerwehr spielerische Übungen durchführten. Zusätzlich stellten die Kinder kleine Metallarbeiten her, um bereits jetzt ihre Begeisterung für Technik zu wecken, heißt es in der Mitteilung weiter. Am vierten Tag mischten sie bei Theiss Naturwaren unter fachkundiger Anleitung das Trendprodukt „Slime“ in verschiedenen Farben. Parallel dazu gab es kreative Tonarbeiten mit Artefix, der freien Kunstschule Saarpfalz. Als Überraschung kamen Fußballer des FC Homburg, um mit den Kindern zu kicken. Am Nachmittag fuhren die Kleinen im Michelin Reifenwerk mit der Carrera-Bahn um die Wette. Anschließend zeigte ihnen die Michelin-Feuerwehr spielerisch ihren Arbeitsbereich.

Am letzten Tag schließlich ließ die Gruppe die Ferienbetreuung im Kletterpark in Jägersburg und beim Grillen am Blockhaus gemeinsam ausklingen.

 Die Kinder übten bei der Werksfeuerwehr von Michelin, wie das Löschen funktioniert.
Die Kinder übten bei der Werksfeuerwehr von Michelin, wie das Löschen funktioniert. FOTO: Maira Türk/Michelin