| 20:07 Uhr

Fastnacht
Faasebooze biegen auf Zielgerade ein

 Die Weiberfastnacht am Fetten Donnerstag, 28. Februar, läutet die Straßenfastnacht ein. 
Die Weiberfastnacht am Fetten Donnerstag, 28. Februar, läutet die Straßenfastnacht ein.  FOTO: picture alliance / dpa / Roland Weihrauch
In Homburg, Bexbach und Kirkel sind die Fastnachter schon in Hochstimmung. Session bis Aschermittwoch diesmal besonders lang.

Narren und Faasebooze sind schon mit Volldampf in Richtung närrische Zeit unterwegs. Auch die Kinder kommen auf ihre Kosten. Der Vorverkauf hat fast überall begonnen. Wir veröffentlichen in einer Übersicht die der Redaktion gemeldeten Termine.

HOMBURG



Am Fetten Donnerstag, 28. Februar, sind wieder die Weiber los. Der Weiberdonner im Homburger Saalbau und im Hemingways geht ab 20.11 Uhr los, Einlass ist bereits um 19 Uhr. Es gibt gleich vier Partys unter einem Dach. Im großen Saal ist Livemusik und Partystimmung angesagt, wenn hier die Bands Elliot und Take 5 loslegen. Im Hemingways laden Discoklassiker von den 70er Jahren bis heute zum Tanzen ein. Im zweiten Obergeschoss kann mit den beliebten Stimmungshits aus der Welt der Schlager gefeiert werden.  In der Galerie ist Hütten-Gaudi angesagt. Der deutsche Popsänger Markus ist dabei. Karten für den Weiberdonner gibt es im Vorverkauf zum Preis von 15 Euro im Hemingways in der Zweibrücker Straße, bei Curry am Markt, bei Citymusic in der Dürerstraße und beim Forstbetrieb Ruffing in der Entenmühlstraße. Falls noch Tickets übrig bleiben, bekommt man diese auch an der Abendkasse für 17 Euro.

Der SSV Homburg Erbach lädt zur Weiberfastnacht ins Sportzentrum nach Erbach ein. Der Verein konnte die Bands „Firma Holunder“ und „Paragon“ verpflichten. Es gibt wieder in der Halle eine überdimensionale Biertheke, die die beiden Vereine SSV Homburg Erbach und SG Erbach betreiben.

„Wieder alles im Griff auf dem Narrenschiff“ – unter diesem Motto lädt die Homburger Narrenzunft (HNZ) zu den Prunksitzungen am 22. Februar und 2. März in den Saalbau Homburg ein. An Fastnachtsdienstag findet die Kinderfaschingssitzung statt. Der Kartenvorverkauf ist bereits gestartet, es gibt noch Karten für die Prunksitzungen.  Diese sind ab sofort bei Maisonette by Annette Germann, Eisenbahnstraße 3 (Marktplatz), erhältlich.

Auch bei der Fidelia Einöd steht die heiße Phase bevor. So wird am Samstag, 2. März, ab 14 Uhr Kinderfastnacht in der Saarpfalzhalle gefeiert. Ebenfalls am 2. März steht dann ab 20.11 Uhr das große Event mit Musik und Tanz in der Halle an.

Die Ski & Wanderfreunde Einöd veranstalten am Samstag, 16. Februar, ihre  Fastnachtswanderung. Abmarsch ist um 9.10 Uhr an der Hütte. Nach Rückkehr gemeinsames Essen und anschließend Schlorum. Interessierte Wanderer werden aus organisatorischen Gründen gebeten, sich in die, in der Hütte ausliegende, Liste einzutragen.

Der Turnverein Beeden bietet am Sonntag, 24. Februar, um 14.11 Uhr in der Beeder Sporthalle die große Faschingsparty für die kleinen Faasebooze. Der Eintritt ist frei. Am Samstag, 2. März, 20.11 Uhr, findet ebenfalls in der Sporthalle die Party unter dem Motto „Mir losse de Turm in Beede“ statt. Die Beeder Faasenachter haben ein närrisches Programm mit Musik, Tanzvorstellungen und Büttenreden zusammengestellt. Die Band „Feier Department“ wird mit Stimmungsmusik einheizen. Einlass ist ab 19 Uhr. Der Vorverkauf der Karten startet am 18. Februar bei HornungS in der Blieskastelerstraße 110 in Beeden (Eintritt: 7 Euro).

In Kirrberg geht’s mit der ersten Kappensitzung der Kerbricher Fastnacht am Samstag, 23. Februar, um 19.11 Uhr, los. Am Dienstag, 25. Februar, um 14.33 Uhr findet der Seniorenfasching statt. Hier ist der Eintritt frei. Am Donnerstag, 28. Februar, ab 10.33 Uhr wird das Bürgerhaus in Kirrberg von den närrischen Weibern gestürmt. Am Samstag, 2.­­März, haben ab 14.33 Uhr die Kids das Sagen. Die zweite Kappensitzung steigt am Sonntag, 3. März, 19.11 Uhr. Der Kartenvorverkauf für die Kappensitzungen läuft  im Bürgerhaus in Kirrberg.

Am Sonntag, 3. März, ab 14 Uhr, findet in der  Sporthalle des SV Reiskirchen wieder der traditionelle „Reiskircher Kinderfasching“ statt. Mit dabei ist auch der Clown „Lustikus“. Auch wird für die Kinder wieder eine „Luftballon-Überraschung“ angeboten. Zum Abschluss findet  die große Kostümprämierung statt, bei der die schönsten Kostüme der Kinder ausgezeichnet werden. Der Förderverein der Jugendabteilung hat auch für Speisen und Getränke bestens vorgesorgt.

Am Samstag, 23. Februar, findet die Kappensitzung der Pfarrkapelle Schwarzenbach statt. Das diesjährige Motto lautet „Film ab! Und lach’ hier in Schwarzenbach“. Beginnen wird die Kappensitzung  um 20.11 Uhr im Kolpinghaus Schwarzenbach. Das Highlight: erstmals gibt es ein eigenes Prinzenpaar. Die Karten kosten im Vorverkauf 7 Euro und an der Abendkasse 8 Euro.

BEXBACH

Die zweite Jubiläumssitzung der MGM ist am Samstag, 16. Februar. Am Donnerstag, 28. Februar, 14.30 Uhr, werden in Bexbach wieder die Karnevalsgesellschaften die Regentschaft im Rathaus übernehmen. Auf dem Rathausvorplatz wird laut Stadt bereits ab 14 Uhr die närrische Bevölkerung in die richtige Stimmung versetzt. Die Karnevalsgesellschaften „Die Blätsch“ und „Mer geh‘n metsamme“ treffen sich gegen 14.30 Uhr mit den Verteidigern auf dem hinteren Teil des Aloys-Nesseler-Platzes. Gegen 14.45 Uhr wird in Richtung Rathaus marschiert. Der Kampf um den heiß ersehnten Rathausschlüssel wird nach einigen Vorführungen der Karnevalsvereine, musikalisch unterstützt durch die „Bexbacher Buwe“, zwischen dem Bexbacher Prinzenpaar und dem Burgherrn von Bexbach, verbal ausgetragen werden müssen, danach wird Versöhnung gefeiert. Die Gemeinschaftssitzung für ältere Mitbürger unter der Federführung der „Blätsch“ findet am Dienstag, 26. Februar, 16.30 Uhr im Volkshaus Oberbexbach statt. Für die Besucher wird ein kostenloser Bustransfer eingesetzt, der die Stadtteile wie folgt anfährt: Kleinottweiler, Dorfmitte, 15.10 Uhr, Niederbexbach, Dorfmitte und Bliestalstaße/Ecke Ludwigstraße, 15.20 Uhr, Bexbach, Bahnhof 15.30 Uhr, Bexbach, Höcherberg-Halle 15.40 Uhr, Höchen, Dorfmitte 15.50 Uhr, Frankenholz, Am Grubenwäldchen 16 Uhr. Den gleichen Weg fährt der Bus nach Beendigung der Veranstaltung gegen etwa 20 Uhr zurück, so die Stadt Bexbach weiter. Eintrittskarten für das närrische Treiben gibt es für fünf Euro an der Eingangskasse im Bürgerbüro der Stadt Bexbach.

Der Ortsrat Höchen und die Ausrichtergemeinschaft laden ein zum närrischen Treiben für die Kinder am Samstag, 2. März von 15 bis 18 Uhr ein. Gefeiert wird in der Unterkirche.  Am Freitag, 22. Februar, geht es in der Unterkirche in Höchen bei der Fastnachtsveranstaltung der katholischen Frauengemeinschaft rund. Neben  Live-Musik mit Stefan Walzer sei ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Büttenreden unter anderem von den „Himmlischen Boten“, „Es Esmeralda unn de Wewer“ und natürlich mit den „Höcher Turmsängern“ und neu dabei den „Höcher Goldkehlchen“, hieß es in einer Mitteilung weiter. Das närrische Treiben beginnt um 19.11 Uhr. Der Eintritt ist frei.

KIRKEL

Die Prunksitzung der Burgnarren in Kirkel ist am Samstag. 16. Februar, in der Burghalle, Einlass: 18 Uhr, Beginn: 19 Uhr: Kartenvorverkaufsstellen sind Bäckereien Schäfer und Mischo in Kirkel und Trautmann in Limbach. 24. Februar, ist Kinderfasching mit Preismaskenball in der Burghalle; Beginn: 14.30 Uhr, Einlass: 13 Uhr Motto: „Große Welt der Spielzeuge“, Eintritt: 3,30 Euro Erwachsene, Kinder: zwei Euro. Am Fetten Donnerstag ist die Burgerstürmung der Kirkeler Burg: Beginn ist um 17 Uhr.

Turnusgemäß hat der Turnverein Altstadt die Federführung beim Kinderfasching, der am Dienstag, 5. März, in der Hugo-Strobel-Halle stattfindet. Um 14.30 Uhr wird die Mehrzweckhalle geöffnet. Der Eintritt kostet 1,50 Euro – Kinder bis zu einem Meter Größe sind frei. Für die Musik sorgt „DJ Hossa“, ein Rahmenprogramm für kleine Kostümierte ist vorgesehen. Ganz der fünften Jahreszeit gewidmet ist der monatliche Treff des Altstadter Pensionärvereins am heutigen Dienstag,12. Februar. Um 15 Uhr beginnt das Faschingstreiben im Sportheim „Zur Heide“.  Zwecks Schunkeln und Singen kommt das Gitarrentrio des Vereins zum Zug: Ingrid Harig, Rosi Binkle und Karl-Otto Rech greifen dazu in die Saiten. Obendrein wird es launige Büttenreden geben.

(jkn)