| 23:10 Uhr

Einmaliges Werkstatt-Erlebnis in der Natur

 Ab heute kann im saarpfälzischen Wald wieder mit Holz gewerkelt werden. Teilnehmer erhalten dabei wichtige Tipps. Fotos: Eicke Dubois
Ab heute kann im saarpfälzischen Wald wieder mit Holz gewerkelt werden. Teilnehmer erhalten dabei wichtige Tipps. Fotos: Eicke Dubois
Homburg/Blieskastel. Ab heute eröffnet der Workshop „WaldWerken“ der Saarpfalz-Touristik bis Sonntag neue Perspektiven der Arbeit mit Holz. red

Am heutigen Donnerstag startet die "Grünholzwerkstatt" des für seine Nachhaltigkeit bundesweit ausgezeichneten Projektes "Wald-Werken" der Saarpfalz-Touristik.

Sie öffnet bis kommenden Sonntag täglich von 9 bis 17 Uhr und findet im Kurwald Blieskastel in der Biosphäre Bliesgau statt. Der Kurs kostet 150 Euro pro Person inklusive Holz.

Das Arbeiten mit Holz ist heute nicht mehr so verbreitet, wie es noch vor 50 Jahren war, als Holz einer der Hauptwerkstoffe war. Die Kunststoffe haben nicht nur neue technische Möglichkeiten erschlossen, eine ganze Palette von Berufen, Kenntnissen und Fertigkeiten im Umgang mit Holz sind fast verschwunden. Insbesondere das Arbeiten mit frischem Holz, dem sogenannten "Grünholz", ist einfach zu erlernen, man braucht keine speziellen Werkzeuge dazu, man macht alles an Ort und Stelle im Wald, und die Ergebnisse kann man am Schluss mit nach Hause nehmen, wie es in der Pressemitteilung der Saarpfalz-Touristik weiter heißt.



Der Workshop vermittelt in einem viertägigen Open-Air-Waldatelier das Anfertigen der Grünholz-Basiskentnisse sowie die wichtigsten Techniken der Grünholzbearbeitung, um sich nach dem Kurs selbständig eine kleine Grünholz-Werkstatt einzurichten und weitere praktische Gegenstände wie Pflanzstäbe, Zäune, Holzlöffel und vieles mehr aus dem nachwachsenden Rohstoff preiswert herzustellen.

Alle Arbeiten werden ausnahmslos manuell und mit einfachen Werkzeugen ausgeführt. Auch das Arbeiten mit der Abziehbank stört nicht die Ruhe des Waldes und die einzigartige Atmosphäre aus frischer Waldluft, Vogelgezwitscher und dem Arbeiten mit dem natürlichen Rohstoff Holz am Ort seiner Entstehung soll den Teilnehmern ein Stück Natürlichkeit vermitteln. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Das Angebot richtet sich an Menschen mit Lust am kreativen Arbeiten in der freien Natur und eröffnet Einblicke in die faszinierende Grünholzbearbeitung.

Weitere Informationen: Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, Blieskastel, Tel. (0 68 41) 1 04 71 74, Fax 1 04 71 75, E-Mail touristik@saarpfalz-kreis.de. www.saarpfalz-touristik.de

 Teilnehmer des Projektes stellen einen Holzklöppel her.
Teilnehmer des Projektes stellen einen Holzklöppel her.