| 22:45 Uhr

Voltigier-Ferien
Eine spannende Ferienwoche

Schöne Ferien auf dem Bliesberger Hof verbrachten Kinder und Betreuer mit den Pferden Leo und Dido.
Schöne Ferien auf dem Bliesberger Hof verbrachten Kinder und Betreuer mit den Pferden Leo und Dido. FOTO: Cordula von Waldow
Limbach. Auf dem Bliesberger Hof in Limbach lernte der Zweibrücker Voltigier-Nachwuchs die Arbeit mit Pferden kennen. 15 Kinder und Jugendliche waren dabei. Von Cordula von Waldow

Geheimnisvoll raschelte Barbara Köhler mit kleinen gefüllten Papiertüten, die sie an die Kinder beim Ferienlehrgang der Pferdesportgruppe (PSG) Voltigieren Zweibrücken auf dem Bliesberger Hof verteilte. „Das sind Leckerli“, rief ein Mädchen sofort. Nacheinander schauten die acht Kinder in ihre Tüten und entdeckten dort Heu, Stroh, Hafer oder getrocknetes Brot. „Was ist denn kein Futter?“, fragte die Ausbilderin. „Sägespäne“, erklang es sofort im Chor. „Die sind Einstreu“, wussten die jungen Voltigierer.

Eine zweite Gruppe der fortgeschrittenen Voltigierer bereitete sich zeitgleich mit Ruth Köhler auf die Theorie für die Motivationsabzeichen im Voltigieren vor. Dabei ging es um die Gangarten des Pferdes, Schritt, Trab und Galopp sowie seinen Bewegungsablauf. Währenddessen trainierten Nele Rusbach und Lena Kaminski vom Reit- und Fahrverein Höningen in der Scheune auf dem Movie für ihre Kür. Immer wieder sprangen oder schwangen sie auf das galoppierende Standpferd, probten Stand- und Hebefiguren oder elegante Übergänge zwischen den einzelnen akrobatischen Übungen.

Die PSG Voltgieren Zweibrücken ist stolz darauf, ihren Mitgliedern die Arbeit auf dem Movie bieten zu können. „Hier kann, anders als auf dem still stehenden Holzpferd, in der Bewegung geübt werden, ohne dafür den vierbeinigen Sportpartner zu belasten. So können Bewegungsabläufe viele Male in Folge wiederholt werden, bis sie sitzen und sich im Unterbewusstsein verankern. Das erleichtert dann auch die Arbeit des Pferdes.
15 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren verbrachten diesmal eine spannende und lehrreiche Ferienwoche rund ums Pferd. Die Einsteiger erlernten das kleine Einmal-Eins rund um ihr Lieblingstier, den korrekten Umgang mit ihm und sammelten erste Erfahrungen auf seinem Rücken.



Die Fortgeschrittenen machten bei der intensiven Arbeit gute Fortschritte. Außerdem hatten alle Kinder viel Spaß mit ihren vier Betreuerinnen und natürlich den Pferden Leonardo und Dido.

„Er ist mein Lieblingspferd. Er ist sooo schön und sooo lieb“, schwärmte Nicole. Die neunjährige Bexbacherin verbringt ihre ersten Ferien bei der PSG Voltigieren Zweibrücken auf dem Bliesbergerhof und hat gleich neue Freunde gefunden. Die sechsjährige Sophie kuschelt mit dem Fuchs Leonardo. Sie hat nach den ersten Führstunden auf dem Pferd zu Hause so lange gequengelt, bis sie zum Ferienlehrgang gehen durfte. „Ich will ein bisschen mehr lernen“, sagt sie. Das macht ihr auch auf dem Turnpferd aus Holz und auf dem Movie Spaß.

Die neunjährige Hannah gehört schon zu den erfahrenen Stammgästen der Veranstaltung. „Die Trainer sind ganz toll. Hier lernt man sehr viel“, sagt sie aufgeweckt. Für die fünfjährige Nele aus Wemmersweiler steht neben den Pferden das Spielen ganz vorne an. Es sind schöne, lehrreiche und abwechslungsreiche Ferien. Darin sind sich die Kinder alle einig.