| 21:05 Uhr

Diensthundestaffel
Diensthundestaffel hat neuen Leiter

Bexbach.  Die Diensthundestaffel der saarländischen Polizei mit Standort in Bexbach hat seit dem 25. Juni einen neuen Dienststellenleiter. Landespolizeipräsident Norbert Rupp überreichte dem neuen Leiter, Bruno Leinenbach, das Schreiben mit der entsprechenden Funktionsübertragung, die offiziell „Leiter des LPP 15 Diensthundestaffel“ heißt. red

Der Leiter der Direktion LPP 1 – Gefahrenabwehr/Einsatz – im Landespolizeipräsidium, der Leitende Polizeidirektor Peter Fuchs, sowie der neue Dienststellenleiter, Polizeihauptkommissar Bruno Leinenbach und dessen Stellvertreterin, Polizeihauptkommissarin Kerstin Bick-Wagner, werden demnächst einen Einblick in die Diensthundestaffel und das Diensthundewesen der saarländischen Polizei geben, worüber unsere Zeitung berichten wird. Auch über die Ausbildungssequenzen der Schutz- und Spürhunde auf dem Übungsplatz der Diensthundestaffel die praktische Arbeit mit den Hunden werden die Experten informieren.

Die Diensthundestaffel Saarland ist als Direktion 15 der Direktion 1 „Gefahrenabwehr/ Einsatz“ im Landespolizeipräsidium unterstellt. Zuvor war sie der saarländischen Bereitschaftspolizei unterstellt.

Die Diensthundestaffel kann auf rund 30 Such- und Spürhunde zurück greifen. Diese sind entweder auf die Suche nach Rauschgift, Sprengstoff, Brandmitteln oder Leichen abgerichtet.