| 22:30 Uhr

Aktion „Fest der Liebe, Fest der Diebe“
Polizei-Aktion soll für Tricks der Diebe sensibilisieren

Homburg. Das vorweihnachtliche Treiben ist in vollem Gange. Adventskonzerte, Weihnachtsmärkte, Geschenke besorgen: Bei allem Spaß, den das ja auch macht: Es ist jede Menge Hektik mit dabei. Genau diesen Umstand machen sich allerdings Diebe in der Vorweihnachtszeit zunutze und schlagen verstärkt zu. red

Die Polizeiinspektion Homburg hat daher erneut die Aktion unter dem Slogan „ Fest der Liebe …Fest der Diebe“ gestartet.

Konkret sieht das folgendermaßen aus: Die Homburger Kontaktpolizisten Martin Hartmann und Thomas Clemenz werden in der Vorweihnachtszeit in Großmärkten der Region unterwegs sein, um die Kunden zu warnen, zu sensibilisieren und auch zu beraten, was zu tun ist, um den Dieben das Leben so schwer wie möglich zu machen.

Am Freitag, 14. Dezember, 10 bis 12 Uhr, sind die beiden Kontaktpolizisten im Saarpfalz-Center in Homburg anzutreffen.



Sie geben aber auch Tipps, wie man sich verhält, wenn trotz aller Vorsicht, Geldbeutel, Handtasche oder Handy doch plötzlich weg sind. Um sich vor Dieben zu schützen, rät die Polizei unter anderem zu folgenden Verhaltensregeln:

Man sollte generell aufmerksam sein, Handtaschen sollten vor dem Körper mit dem Verschluss nach innen oder quer über der Brust getragen werden. Geldbeutel sollten nicht oben auf die Einkaufstasche oder den Einkaufswagen gelegt werden, die Handtasche soll nicht unbeaufsichtigt abgestellt werden, gekaufte Waren soll man im Auge behalten.

Diebstähle sollten möglichst sofort bei der Polizei angezeigt werden, damit diese die Täter dingfest machen oder auch weitere Diebstähle verhindern kann. EC- und Kreditkarten sollten sofort gesperrt werden, der zentrale Sperrnotruf ist zu erreichen unter Tel. 116 116.

Die Kontaktpolizisten sind ansonsten für weitere Fragen und Terminvereinbarungen für Einbruchschutzberatungen unter dem Bürgertelefon (06841) 10 61 11 erreichbar.

Infos: www.polizei-beratung.de und www.k-einbruch.de