| 23:04 Uhr

Frauenbüro
Coaching mit Personaltrainerin

Homburg. Koordinierungsstelle Frau und Beruf hilft bei beruflichlichem Ein- und Umstieg. Von red

Im Berufsleben sieht man sich immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Hier sind gleichzeitig Flexibilität, Souveränität und ein hohes Maß an Selbstreflektion gefordert. Anfang Juni bietet sich in einem zweitägigen Workshop des zum Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises gehörigen Projekts „Koordinierungsstelle Frau & Beruf“ die Chance, mit der versierten Personaltrainerin Monika Molter Schwierigkeiten im Berufsleben zu besprechen und gemeinsam stimmige Lösungsansätze zu entwickeln. Die Teilnehmerinnen lernen dabei die zum beruflichen Ein- , Auf- und Umstieg erforderlichen Techniken kennen und haben die Gelegenheit, die Umsetzung in der Gruppe praktisch zu üben. Je nach Bedürfnislage werden beispielsweise folgende Themen behandelt: Wie schaffe ich es, mich (als Frau) besser zu verkaufen? Wie kann ich meine Leistungen und Stärken für andere sichtbar machen? Worauf muss ich im Bewerbungs- oder Akquisitionsgespräch achten? Wie kann ich meine Interessen gegenüber meinem Chef artikulieren und durchsetzen? Die Soziologin Monika Molter ist bereits seit vielen Jahren als Coach und Dozentin im Einsatz und verrät Kniffe, wie sich schwierige Kommunikationssituationen wirksam und positiv beeinflussen lassen. Das Seminar findet am Freitag, 1. Juni, von 15 bis 20 Uhr und Samstag, 2. Juni, von 8.30 bis 16.15 Uhr im Frauenforum am Homburger Scheffelplatz statt. Die Gebühr: 100 Euro/75 Euro (erm.). Für Teilnehmerinnen der Koordinierungsstelle, 40 Euro für Teilnehmerinnen des Mentorings/Coachings, 166 Euro/125 Euro (erm.) ohne ESF-Förderung.

Nähere Infos und Anmeldung bis 25. Mai beim Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises, Telefonnummer (0 68 41) 1 04 71 38, E-Mail: frauenbuero@saarpfalz-kreis.de