| 21:28 Uhr

Bürgerentscheid in Kaiserslautern pro ECE-Center

Homburg. Nicht nur in Homburg wird über die Ansiedlung eines ECE-Shopping-Centers diskutiert, sondern seit längerem auch in der pfälzischen Nachbarstadt Kaiserslautern. Dort will ECE auf dem bisherigen Karstadt-Gelände ein Center mit 23 000 Quadratmetern Verkaufsfläche errichten

Homburg. Nicht nur in Homburg wird über die Ansiedlung eines ECE-Shopping-Centers diskutiert, sondern seit längerem auch in der pfälzischen Nachbarstadt Kaiserslautern. Dort will ECE auf dem bisherigen Karstadt-Gelände ein Center mit 23 000 Quadratmetern Verkaufsfläche errichten. Der Stadtrat Kaiserslautern hat bereits im Frühjahr für das unter dem Projektnamen "Neue Stadtmitte" laufende Vorhaben grünes Licht gegeben, die Umgestaltung der Innenstadt soll damit deutlich erhöht werden.Am Sonntag nun waren die Bürger der alten Barbarossastadt dazu aufgerufen, ihr Votum zum Innenstadtprojekt abzugeben. Und das Ergebnis war eindeutig: 66 Prozent der Befragten äußerten sich positiv zur Ansiedlung des Shopping-Centers. Die Bürgerinitiative, die auf die Bürgerbefragung gedrängt hatte und gegen die Ansiedlung ist, konnte sich also nicht durchsetzen. In Homburg soll das Center von ECE kleiner als in der Pfalz werden, von 18 500 Quadratmetern Verkaufsfläche ist die Rede. Der Hamburger Handelsriese will 90 Millionen Euro investieren. In der nächsten Stadtratssitzung steht der Verkauf des städtischen Grundstücks, das einen Teil des Enklerplatzes ausmacht, an ECE auf der Tagesordnung. Laut Stadtpressesprecher Jürgen Kruthoff sucht man noch einen Termin für eine Sondersitzung im November. Ob der Bebauungsplan Enklerplatz noch in diesem Jahr verabschiedet werden kann, steht im Moment nicht fest. Kruthoff auf Nachfrage: "Da wird es eher Anfang 2012 werden." Hintergrund sei eine Normenkontrollklage, die in Sachen Bebauungsplan gegen die Stadt eingereicht worden sei. Mit solchen Verfahren werden per Gericht Bebauungs- und Flächennutzungspläne genau geprüft, ob sie dem Baurecht entsprechen. "Deshalb muss der Plan mit äußerster Sorgfalt erstellt werden." Der Investor ECE sehe in der Verzögerung aber kein Problem, so Jürgen Kruthoff weiter - auch die Stadt nicht, die dem Verfahren gelassen entgegenblickt: "Eine Normenkontrollklage gab es auch bei der Ansiedlung von H & M - ohne Erfolg." pn