| 22:12 Uhr

Bis zu 150 Kilometer mit dem Fahrrad

Homburg. Endlich zeigt sich der Frühling wieder von seiner schönen Seite und lockt die Freizeit- und Hobbyradler wieder auf die Straßen. So auch die Homburger Radlerfreunde, die diese Saison mit einer Radtourenfahrt beginnen. red

Am Sonntag, 1. Mai, führen die Radlerfreunde Homburg wieder ihre traditionelle Radtourenfahrten (RTF) durch.

Die Strecken führen vom neuen Vereinsheim in der Berliner Straße in Erbach über Altstadt zum Freizeitweg in den wunderschönen Bliesgau bis hinüber zu unseren französischen Nachbarn. Dabei können vier, teilweise neue Strecken von 40, 70, 110 und 150 Kilometern Länge befahren werden. Somit besteht die Möglichkeit, je nach Lust und Fitnesszustand die landschaftlichen Reize dieser Region zu genießen und dabei möglicherweise die ein oder andere "neue" Entdeckung zu machen.

Die überwiegend gut ausgebauten und wenig befahrenen Straßen mit moderaten Anstiegen und Abfahrten mit Spaßfaktor lassen jedem Hobbyradler das Herz höher schlagen, verspricht der Verein.

Eine entsprechende Beschilderung hilft dabei den Weg zu finden. Natürlich stehen die entsprechenden GPS-Daten auf der Homepage zur Verfügung.

Den Hunger-und Durst verhindert der RF Homburg mit zwei Verpflegungsstellen.

Alle Rundfahrten enden wieder im Vereinsheim Erbach , wo neben Umkleide- und Duschmöglichkeiten (Luitpoldschule Erbach) natürlich auf für das dann wohl verdiente "Radler" und "Broodwurscht" gesorgt wird. Kaffee und Kuchen runden den Tag dann ab.

Die Strecken zwischen 40 bis 110 Kilometer können von 7 bis 10 Uhr, die 150 Kilometer bis spätestens 9 Uhr in Angriff genommen werden.

www.rf-homburg.de