| 21:36 Uhr

Bexbacher Katholiken verabschieden Kaplan Daniel Zamilski

 Kaplan Daniel Zamilski wird verabschiedet. Foto: Gross-Geiger
Kaplan Daniel Zamilski wird verabschiedet. Foto: Gross-Geiger
Bexbach. Im Familiengottesdienst am kommenden Sonntag, 19. Juni, 10.30 Uhr, wird in der katholischen Pfarrkirche St. Martin Bexbach Kaplan Daniel Zamilski verabschiedet. Der Elternchor und die Gruppe Bexx werden den Gottesdienst musikalisch gestalten. Insgesamt drei Jahre dauerte die erste Kaplanphase Zamilskis im Bistum Speyer

Bexbach. Im Familiengottesdienst am kommenden Sonntag, 19. Juni, 10.30 Uhr, wird in der katholischen Pfarrkirche St. Martin Bexbach Kaplan Daniel Zamilski verabschiedet. Der Elternchor und die Gruppe Bexx werden den Gottesdienst musikalisch gestalten.Insgesamt drei Jahre dauerte die erste Kaplanphase Zamilskis im Bistum Speyer. Seit dieser Zeit arbeitete er als Kaplan in der Bexbacher Pfarreiengemeinschaft und war Seelsorger am gesamten Höcherberg. Gern wäre er noch geblieben, hätte sich vorstellen können, am Höcherberg zu leben. Die Kinder-, Jugend- und Familienarbeit war dem 25-jährigen Neupriester wie auf den Leib zugeschnitten. Hinzu ist seine offene, natürliche und unkomplizierte Art gewesen, mit Menschen und insbesondere mit Jugendlichen umzugehen. Seine Arbeit sah er die ganze Zeit als Seelsorger der gesamten Pfarreiengemeinschaft. Natürlich bestritt er bei der Pastorale und Liturgie auch andere Wege, probierte ökumenische Jugendgottesdienste mit der protestantischen Pfarrerin Bärbel Ganster-Johnson sowie Familiengottesdienste mit der Band Bexx und dem entsprechenden Chor. Folgerichtig schrieb er auch seine Zulassungsarbeit zur zweiten Dienstprüfung über das Thema "Jugendgottesdienste". Sein neuer Wirkungskreis wird die Pfarrei St. Ludwig in Edenkoben sein. cg