| 00:00 Uhr

Bexbacher beweisen auch mit kleiner Kirmes Humor und gute Laune

Bexbach. Eine Kirmes in abgespeckter Form erlebten die Kirmesgäste an diesem Wochenende in Bexbach . Nur ein einziges Fahrgeschäft sowie einige Imbiss-, Los-, Wurf- und Schießbuden waren in diesem Jahr zur traditionellen Kirmes in die Höcherberg-Stadt gekommen. red

Der hintere Teil des Aloys-Nesseler-Platzes, der sich in den Vorjahren immer als großer Vergnügungspark mit Autoscooter und anderen Fahrgeschäften präsentierte, war komplett frei. Doch bei der Eröffnung am Samstag ließen sich Ortsvorsteher Franz-Josef Müller, seine Ortsratskollegen, Bürgermeister Thomas Leis sowie die Bexbacher Straußjugend beim Einzug von den Arkaden des Aloys-Nesseler-Platzes auf das Festgelände die gute Laune nicht verderben. "Es hätte schlimmer kommen können", meinte Müller sarkastisch. Das sonnige Wetter trug dazu bei, dass sich viele Besucher zum Fassbieranstich eingefunden hatten. Höhepunkt der Kirmes war am gestrigen Sonntag die Kerweredd von Kerwepfarrerin Sandra Büskens am Billard-Café.