| 21:28 Uhr

Falsche Polizisten
Betrüger geben sich in Bexbach als Polizisten aus

Bexbach. Am Donnerstag haben in Bexbach in der Mittagszeit zwischen 11 und 13 Uhr angebliche Polizei- oder Kriminalbeamte vermehrt bei älteren Bürgern angerufen. Die Polizei hat vier solcher Anrufe registriert.

Im Fokus der Betrüger standen in allen Fällen ältere Menschen, denen mitgeteilt werde, dass sie in nächster Zeit Opfer eines Einbruchs werden könnten. Mit dieser Masche würden die vermeintlichen Beamten dann versuchen, ihre Opfer zur Übergabe von Geld oder Wertgegenständen zu überreden. Der falsche Polizist biete an, die Wertgegenstände sicher bei der Polizei zu verwahren. Dafür schicke er einen Kollegen vorbei. In Bexbach haben glücklicherweise die Betroffenen nach den Anrufen gleich die Polizei informiert. In einem Fall hat eine aufmerksame Bankangestellte die Polizei informiert, dass eine Frau 20 000 Euro abheben wollte und ihr von dem Anruf erzählt habe.

Die Polizei hat in diesem Zusammenhang einige wichtige Hinweise: „Die Polizei wird niemals um Schmuck oder Geldbeträge bitten. Die Polizei ruft niemals unter der Polizeinotruf-Nummer 110 an. Sprechen Sie am Telefon nie über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse! Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Geben Sie Betrügern keine Chance, legen Sie einfach den Hörer auf.“

Die Polizei kann zu jeder Zeit in solchen Fällen unter der Telefonnummer (0 68 41) 10 60 angerufen werden.



(jkn)