| 20:41 Uhr

Adventszeit in Homburg
Gelungener Start des Nikolausmarktes

Mit weihnachtlich farbenprächtig geschmückten Ständen und Buden sowie bestens besucht präsentierte sich der 45. Homburger Nikolausmarkt am Samstagabend auf dem historischen Marktplatz in der Altstadt.
Mit weihnachtlich farbenprächtig geschmückten Ständen und Buden sowie bestens besucht präsentierte sich der 45. Homburger Nikolausmarkt am Samstagabend auf dem historischen Marktplatz in der Altstadt. FOTO: Thorsten Wolf
Homburg. Gut gefüllter historischer Marktplatz am Freitag und Samstag. Giovanni Zarrella begeisterte seine Fans. Von Thorsten Wolf

Wenn es um die Definition des Begriffs „Heimspiel“ geht, dann gibt es davon in Homburg mindestens gleich zwei: Zum einen, wenn der FCH im Waldstadion spielt, zum anderen wenn der Sänger Giovanni Zarrella einen Auftritt in der Stadt hat. Und einen eben solchen absolvierte der Sänger und Entertainer am Samstagabend beim Homburger Nikolausmarkt. Unter dem Titel „Giovanni Zarrella & Friends“ gab‘s zusammen mit Ricardo Marinello, Nica und Inan Lima Weihnachtliches und Stimmungsvolles auf der Bühne zu sehen und zu hören – mitten drin Giovanni Zarrella, der sein Publikum ab dem Start der Show um 18.30 Uhr wie gewohnt im Griff hatte.

„Schön, dass ihr so zahlreich gekommen seit. Es ist ja jetzt nicht gerade dass schnuckeligste Wetter. Aber wenn man eng zusammen steht, dann ist es schön kuschelig.“ Und es wurde ganz schön kuschelig vor der Bühne, denn „eng zusammen stehen“ war am Samstagabend rund um die Bühne schlicht Pflicht, weil unumgänglich. Traditionalisten mögen sich an der Lasershow, der oft eher modernen Hintergrund-Musik, der zentralen Glühweinhütte und an einem Weihnachtsbaum etwas abseits des historischen Marktplatzes reiben – Tatsache ist, dass die inhaltliche und infrastrukturelle Neugestaltung des Homburger Nikolausmarktes in Sachen Besucherandrang augenscheinlich gut wirkt. Schon am Freitagabend war es richtig voll, und der Samstagabend stand dem in nichts nach. Vor diesem Hintergrund gab‘s dann auch den besagten Auftritt von Zarrella und seinen Freunden.
Auch abseits der Nikolausmarkt-Bühne, wie im vergangenen Jahr positioniert mit dem Rücken zur Saarbrücker Straße, war ordentlich Betrieb an den Ständen. In der Übersicht wirkte das Ganze, gerade am Abend und mit der fast schon überbordenden Weihnachtsbeleuchtung, wunderbar stimmig und farbenfroh. Diesem Ambiente zollte auch Sängerin Nica Respekt, die Teilnehmerin der Show „X-Factor“ im Jahr 2011 war die Erste im Reigen von Zarrellas Freunden, die an diesem Abend und nach dem Auftritt der Band Rockx‘n auf die Bühne ging. „Es ist wunderschön, und ich bin sehr gespannt, wie die Leute drauf sind. Der Weihnachtsmarkt ist ein Traum.“ Sprach‘s und stieg mit „Have yourself a merry little Christmas“, dem Frank-Sinatra-Weihnachts-Klassiker, in den Freundesabend ein. Danach gehörte die Bühne im Wechsel dann auch dem Tenor Ricardo Marinello. Der deutsch-italienische Opernsänger wurde bekannt durch den Gewinn der ersten Staffel von „Das Supertalent“. Doch am Samstag sollten die Besucher des 45. Nikolausmarktes nicht nur vor der Bühne lauschen, sie sollten auch selbst ein bisschen aktiv zur Weihnachtsstimmung beitragen. „Wir hatten die Idee, die Texte der Lieder auf einer Leinwand abzuspielen, singt sie einfach mit“, animierte Giovanni Zarrella die Gäste vor der Bühne dazu, gemeinsam mit seinen Freunden zu singen – ein bisschen adventliches Karaoke mit Profi-Vorsinger.

Bei den Besuchern am Samstag kam das Gesamtpaket „45. Homburger Nikolausmarkt“ am ersten Wochenende schon mal gut an. „Das ist eine feine Mischung aus Gemütlichkeit und Party. Wer es gerne dicht gedrängt mag, der ist an der Glühweinhütte und vor der Bühne genau richtig, wer es etwas luftiger mag, der kann auch abseits viel Spaß haben“, freute sich Besucherin Carmen Wohlfeil. „Ich bin jetzt nicht so der Fan von dicht an dicht, aber auch hier am Stand am Eingang von der Eisenbahnstraße kriegt man genug mit vom Treiben.“



Wer nun nach dem ersten Nikolausmarkt-Samstag noch einen Nachschlag von „Giovanni Zarrella & Friends“ haben möchte oder das Ganze am Samstag verpasst hat, dem sei der kommende Samstag ans Herz gelegt. Dann geht das Show-Projekt in die zweite Runde – mit Ross Antony, Paul Reeves und Lisa Bund auf der Bühne. Aber auch dazwischen hat der Homburger Nikolausmarkt natürlich über die Woche hinweg einiges zu bieten: Jeden Tag zwischen 16 und 17.30 und zwischen 18 und 21 Uhr gibt es Live-Musik auf der Bühne, täglich um 17 Uhr lockt der Besuch des Nikolauses und ebenso täglich um 18 und um 20 Uhr kann man die Lasershow über dem Marktplatz sehen.