Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:21 Uhr

Beratungsstellen Nele und Phönix wollen Kinder schützen

Homburg. In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, Kreisverband Saarpfalz, und der Homburger Frauenbeauftragten stellen sich am Donnerstag, 26. April, um 19.30 Uhr in der Hohenburgschule in der Schulstraße 20 die Beratungsstellen Nele und Phönix vor. Beide Beratungsstellen betonen, dass Kinder die Unterstützung von Erwachsenen brauchen

Homburg. In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen, Kreisverband Saarpfalz, und der Homburger Frauenbeauftragten stellen sich am Donnerstag, 26. April, um 19.30 Uhr in der Hohenburgschule in der Schulstraße 20 die Beratungsstellen Nele und Phönix vor. Beide Beratungsstellen betonen, dass Kinder die Unterstützung von Erwachsenen brauchen. Nur wenn Kinder und Jugendliche über eine liebevolle und respektvolle Erziehungshaltung erleben, dass ihre Bedürfnisse ernst genommen, persönliche (Körper-) Grenzen respektiert und geachtet werden, sie emotional gut genährt werden, können sie Selbstbewusstsein und Stärke entwickeln.Bei dem Infoabend werden die Arbeit der Fachberatungsstellen gegen sexuelle Ausbeutung von jungen Menschen vorgestellt, Täterstrategien beleuchtet sowie Möglichkeiten der Vorbeugung besprochen und gezeigt, wie Prävention in den Alltag integriert werden kann. red