| 21:18 Uhr

Beim Themenrundgang auf Zeitreise gehen

Homburg. Eine Entdeckungstour lädt am Samstag, 8. August, dazu ein, das königlich-bayerische Homburg kennen zu lernen. Mehr als 100 Jahre lang - von 1816 bis 1920 - war die Saarpfalz ein Teil des Königreichs Bayern

Homburg. Eine Entdeckungstour lädt am Samstag, 8. August, dazu ein, das königlich-bayerische Homburg kennen zu lernen. Mehr als 100 Jahre lang - von 1816 bis 1920 - war die Saarpfalz ein Teil des Königreichs Bayern. Bereits lange zuvor hatten die Wittelsbacher der Linie Pfalz-Zweibrücken als Herzöge die Region geprägt und 1806 mit dem unter anderem in Jägersburg aufgewachsenen Maximilian Joseph sogar den ersten bayerischen König gestellt. Vor diesem Hintergrund, teilt die Stadt weiter mit, lädt nun der Themenrundgang "Goldene weiß-blaue Zeiten" dazu ein, sich auf eine Spurensuche "Durch das Königlich-Bayerische Homburg" zu begeben. Dabei werden neben dem Vormärz und der Deutschen Revolution von 1848/49 vor allem jene Jahrzehnte zwischen Gründerzeit und Erstem Weltkrieg lebendig, deren Impulse in der Saarpfalz nach wie vor gegenwärtig sind. redDer Rundgang beginnt um 14 Uhr am Freiheitsbrunnen in der Homburger Fußgängerzone, Am Rondell, Ecke Kaiserstraße/Eisenbahnstraße. Kosten: fünf Euro pro Person.