| 20:11 Uhr

Bedarf besteht vor allem an Fachkräften

Homburg / Bexbach / Kirkel /Blieskastel. In den vergangenen vier Wochen wurden im Saarpfalz-Kreis 4014 Frauen und Männer als arbeitslos gezählt, 34 weniger als im April. Die Arbeitslosigkeit lag damit noch knapp unter dem Vorjahresniveau (minus 34 oder 0,8 Prozent). Der Rückgang wirkte sich fast ausschließlich im Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur aus

Homburg / Bexbach / Kirkel /Blieskastel. In den vergangenen vier Wochen wurden im Saarpfalz-Kreis 4014 Frauen und Männer als arbeitslos gezählt, 34 weniger als im April. Die Arbeitslosigkeit lag damit noch knapp unter dem Vorjahresniveau (minus 34 oder 0,8 Prozent). Der Rückgang wirkte sich fast ausschließlich im Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur aus. Im Vergleich mit den letzten Jahren hat sich die Arbeitslosigkeit saisonüblich entwickelt. Die Arbeitslosenquote betrug 5,4 Prozent (Vorjahr 5,4 Prozent). Im Bereich der Geschäftsstelle Homburg (Bexbach, Homburg, Kirkel) waren 2197 Arbeitslose (minus 53 zum Vormonat) gemeldet, die Arbeitslosenquote liegt bei 6,1 Prozent. In der Geschäftsstelle Blieskastel (Stadt Blieskastel, Gersheim, Mandelbachtal) wurden 793 Personen als arbeitslos gemeldet (minus zehn zum Vormonat), mit einer Arbeitslosenquote von 3,9 Prozent. "Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist ausschließlich saisonbedingt", stellt Hans-Hartwig Felsch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Saarland, fest. "In einigen Branchen ist es weiterhin schwierig, offene Stellen zeitnah zu besetzen. Es verfestigt sich das Bild der letzten Monate, dass überwiegend Fachkräfte aller Art gesucht werden und nur die wenigsten der an uns gerichteten Stellenaufträge für Helfer geeignet sind" , so Felsch.Die Männer konnten vom Rückgang der Arbeitslosigkeit profitieren. Ihre Zahl ist um 65 auf 2193 gesunken. Die Zahl der arbeitslosen Frauen ist um 31 auf 1821 gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der jungen Arbeitslosen unter 25 Jahren um zwölf auf 360 gesunken und gegenüber dem Vorjahresmonat um 13,9 Prozent gestiegen. Bei den 50- bis unter 65-Jährigen waren 1464 Personen arbeitslos gemeldet, 3,8 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Anzahl der Menschen, die bereits länger als ein Jahr ohne Beschäftigung sind, ist leicht gestiegen. In diesem Monat gehörten 1395 Arbeitslose zu dieser Personengruppe, 40 mehr als im April und 12,2 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Die Zahl der arbeitslosen Menschen in der Arbeitslosenversicherung (SGB III) ist gegenüber dem Vormonat um 30 auf 1495 gesunken. Im Vergleich ist die Arbeitslosigkeit um 5,1 Prozent gestiegen. Demgegenüber ist die Zahl der Arbeitslosen in der Grundsicherung (SGB II) mit 2519 im Vergleich zu April nahezu unverändert (-4) geblieben und um 4,1 Prozent gegenüber Mai 2011 gesunken.

Die Zahl der Jugendlichen, die eine duale Ausbildung absolvieren wollen, ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. In den vergangenen acht Monaten haben rund 1670 junge Frauen und Männer die Arbeitsagentur Neunkirchen bei der Suche nach einer betrieblichen Ausbildungsstelle eingeschaltet, 300 oder 22,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das Angebot an Ausbildungsstellen lag mit knapp 1340 Stellen auf Vorjahresniveau. Am Zähltag im Mai waren 660 Ausbildungsstellen unbesetzt und 700 Bewerberinnen und Bewerber noch ohne Ausbildungsstelle. red