| 22:51 Uhr

Baustellen
Viele Baustellen in der Stadt erfordern derzeit viel Geduld

Vielerorts wird derzeit in der Stadt gebaut.
Vielerorts wird derzeit in der Stadt gebaut. FOTO: dpa / Sebastian Kahnert
Homburg. Verlegung neuer Leitungen und Sanierung von Fahrbahnen laufen auf Hochtouren.

Von Erbach über die Innenstadt bis nach Einöd gibt es derzeit viele Arbeiten in Homburg. Nicht alle Bewohner und Autofahrer sind darüber begeistert; dennoch sind die Straßensanierungen und die Verlegung neuer Leitungen dringend notwendig, heißt es. Die fast täglich zu Staus führende Sanierung der B 423 in Schwarzenbach durch den Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) soll im November beendet werden.

Am heutigen Montag errichten die Stadtwerke  eine Baustelle in der Straße „An den Birken“. Aufgrund der Arbeiten an der Erdgasleitung muss die Straße von den Häusern Nummer  34 bis 44 komplett gesperrt werden. Die Baumaßnahme dauert voraussichtlich bis Ende Oktober. In der Wustentalstraße in Einöd, in der neue Leitungen verlegt werden, laufen derzeit die Teerarbeiten, um die Straßenschäden vorübergend für den Winter notdürftig zu schließen. Im Frühjahr soll dann dort die Straße komplett erneuert werden.  Am kommenden Donnerstag werden in den Straßen „Im Wieschen“ in Einöd,  im Nelkenweg sowie in der Rosenstraße in Bruchhof  Fahrbahnsanierungsarbeiten im Schnellverfahren durchgeführt werden. Diese Straßenbereiche werden kurzzeitig vollgesperrt – die Arbeiten dauern jeweils  eine Stunde. Nach Beendigung der Maßnahmen ist die Fahrbahn direkt wieder befahrbar, so die Stadt-Pressestelle. Von heute bis bis Freitag, 19. Oktober, wird die Fahrbahndecke in der Schongauer Straße im Teilstück zwischen Lappentascher Straße und Schwindstraße erneuert. Dieser Bereich wird  vollgesperrt.   Anwohner werden gebeten, auf umliegende Straßen auszuweichen. Der Parkplatz der Musikschule, der unmittelbar über die Lappentascher Straße erreichbar ist, kann weiterhin angefahren werden.

Die Kanalarbeiten in der Kirchenstraße in der Innenstadt im Bereich der Kreuzung Untergasse / Schanzstraße sind mittlerweile abgeschlossen, sodass die Straßenfläche mit einem provisorischen Asphaltbelag versehen werden kann. Damit  beginnt auch der letzte Bauabschnitt, der von der Untergasse bis zur Saarbrücker Straße reicht.



(jkn)