| 20:18 Uhr

Er war in der Saarbrücker Straße geplant
Bauausschuss lehnt Schuhmarkt-Plan ab

Homburg. In die Saarbrücker Straße 108 neben den Action-Markt kommt doch kein großes Schuhgeschäft hin. Der Bau- und Umweltausschuss (BUA) hat die Ansiedlung abgelehnt, wie die Stadt auf Nachfrage erklärt. Von Eric Kolling

Laut Sprecher Jan Emser stimmten zwar drei Ausschuss-Mitglieder für den Antrag, neun dagegen und drei Personen enthielten sich. „Im Grunde bestand Konsens darin, dass durchaus Bedarf an einem  weiteren Schuhmarkt bestehe, aber die Stelle an der Peripherie der Stadt dafür nicht in Frage komme“, so Emser. Vielmehr sei geäußert worden, dass Schuhe zum innenstadtrelevanten Sortiment gehörten und daher nur der Kern der Innenstadt für ein Schuhgeschäft in Betracht käme. Demnach habe der BUA sein Einvernehmen hinsichtlich einer Nutzungsänderung der ausgestellten Baugenehmigung für einen Elektrofachmarkt verweigert. „Wie nun mit der gewünschten Nutzungsänderung umgegangen wird, muss in weiteren Gesprächen geklärt werden“, so Emser weiter.