| 19:12 Uhr

Autos dürfen im Sommer nicht auf Marktplatz parken

Homburg. Ab dem Homburger Maifest und bis zum Ende des Musiksommers ist das Parken auf dem Homburger Marktplatz nicht mehr möglich. Das bestätigte Stadt-Pressesprecher Jürgen Kruthoff. Ulrike Stumm

Ab dem Homburger Maifest und bis zum Ende des Musiksommers ist das Parken auf dem Homburger Marktplatz nicht mehr möglich. Das bestätigte Stadt-Pressesprecher Jürgen Kruthoff.

Das Maifest beginnt offiziell am 24. Mai, der letzte Musiksommertermin ist am 9. September. Der Platz steht aber wegen Aufbauarbeiten bereits ab Montagmorgen, 22. Mai, als Parkplatz nicht zur Verfügung, hieß es.

Ob Homburgs historischer Marktplatz autofrei werden soll: Darum wird seit langem gerungen, denn es prallen unterschiedliche Interessen aufeinander. Als erster Schritt wurde im Dezember die Anzahl der Parkplätze auf dem Marktplatz verringert, zudem wurde die Zufahrt verlegt. Offiziell gibt es nun etwa zwölf Parkplätze. Das Parken im Mittelbereich war ab da nicht mehr gestattet. Darauf weisen zumindest Schilder hin, genauso wie auf auf die Beschränkung der Parkzeit: zwischen 8 und 18 Uhr sind zwei Stunden erlaubt.



Schon da hatte die Stadt mitgeteilt, dass hier in den Sommermonaten Autos nicht mehr abgestellt werden dürfen.