| 20:22 Uhr

Polizei sucht Zeugen
Auto nach Unfall in Jägersburg stehen gelassen

 Einen erheblichen Schaden richtete ein Unbekannter in Jägersburg an, als er durch einen Zaun in einen Garten fuhr und dort stecken blieb.
Einen erheblichen Schaden richtete ein Unbekannter in Jägersburg an, als er durch einen Zaun in einen Garten fuhr und dort stecken blieb. FOTO: Polizei Homburg
Jägersburg. Eine kuriose Begebenheit vom Dienstag, 3. Dezember, meldet die Homburger Polizei: Gegen 21.20 Uhr habe ein Unbekannter mit einem blauen Mercedes C180 mit KUS-Kreiskennzeichen die Saarpfalz-Straße in Jägersburg befahren, vermutlich in Fahrtrichtung Waldmohr. Von Eric Kolling

Aus bislang ungeklärten Gründen, möglicherweise auch wegen Glätte, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, geriet ins Schleudern, überfuhr den Gehweg sowie eine Grünflächeneinfassung, beschädigte eine Straßenlaterne, durchbrach einen Jägerzaun und kam schließlich im Vorgarten eines Anwesens in der Brucknerstraße zum Stehen. Nach einem missglückten Versuch, das unfallbeschädigte Fahrzeug freizufahren, sei der männliche Fahrzeugführer in Richtung Friedhofstraße davongerannt und habe den Mercedes an der Unfallstelle zurückgelassen. An dem Fahrzeug sowie diversen Straßeneinrichtungen entstand laut Polizei erheblicher Sachschaden, vermutlich sogar ein Totalschaden. Die Polizei Rheinland-Pfalz versuche jetzt die Halteranschrift zu ermitteln. Die Untersuchungen laufen, ob der Halter auch der Fahrer war. Verkehrsunfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg, Tel. (0 68 41) 10 60, in Verbindung zu setzen.