| 21:53 Uhr

Augenklinik lädt ein
Informationen rund ums Sehen

Der Direktor der Augenklinik, Professor Bertold Seitz, bereitet jede Menge Angebote für die Klinikbesucher vor.
Der Direktor der Augenklinik, Professor Bertold Seitz, bereitet jede Menge Angebote für die Klinikbesucher vor. FOTO: Thorsten Wolf
Homburg. Die Augenklinik lädt für Donnerstag, 11. Oktober, zum Tag der offenen Tür ein. Von red

Die Klinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg, Gebäude 22, lädt für Donnerstag, 11. Oktober, zu einem Tag der offenen Tür ein. Zwischen 10 und 16 Uhr bieten die Experten der Klinik diverse Vorträge, Infostände und Führungen an. Der Eintritt ist frei. „Weltweit gibt es derzeit rund 36 Millionen blinde Menschen“, berichtet Klinikdirektor Professor Berthold Seitz: „Mit unserem Tag der offenen Tür möchten wir zeigen, dass bei vielen Augenerkrankungen geholfen werden kann und Blindheit oft vermeidbar ist“. Ganztägig beraten Mitarbeiter der Klinik im Eingangsbereich, insbesondere zur Hornhautbank, der Refraktiven Chirurgie und zu vergrößernden Sehhilfen. Um 11 Uhr wird Seitz im Hörsaal die Besucher begrüßen. Anschließend stehen dort folgende Vorträge an: 11.10 Uhr: Allgemeines /Anatomie des Auges (Assistenzärztin Sonia Razafimino); 11.30 Uhr: Die altersabhängige Makuladegeneration (Oberarzt Dr. Alaadin Abdin); 11.45 Uhr: Das Glaukom (Oberärztin Dr. Ursula Löw); 13 Uhr: Die Hornhautbank (Manuela Huber); 13.20 Uhr: Der Graue Star – Katarakt (Oberarzt Dr. Loay Daas); 13.40 Uhr: Refraktive Chirurgie (Oberarzt Dr. Loay Daas). Um 12.15 und 14.15 Uhr wird eine Führung durch die Klinik angeboten. Mit dem Tag der offenen Tür beteiligt sich die Klinik an zwei großen Aktionen. Der 11. Oktober ist Welttag des Sehens, eine Initiative der Weltgesundheitsorganisation WHO. Dieser Aktionstag ist Teil des Aktionsprogramms Vision 2020 – das Recht auf Augenlicht. Ziel dieser Kampagne ist es, die heilbare und vermeidbare Blindheit weltweit zu überwinden.