| 20:10 Uhr

Auf was ein niedergelassener Arzt alles achten muss

Homburg. Wie wird man als Hausarzt alten Menschen gerecht? Wie kann man in Arztpraxen einen professionellen Hygieneplan umsetzen? Wann sollten bei einer Erkältung Antibiotika verordnet werden? Antworten auf diese und viele weitere Fragen geben Experten am "Tag der Allgemeinmedizin", der erstmalig am Samstag, 16

Homburg. Wie wird man als Hausarzt alten Menschen gerecht? Wie kann man in Arztpraxen einen professionellen Hygieneplan umsetzen? Wann sollten bei einer Erkältung Antibiotika verordnet werden? Antworten auf diese und viele weitere Fragen geben Experten am "Tag der Allgemeinmedizin", der erstmalig am Samstag, 16. Mai, von neun bis 14 Uhr vom Lehrbereich Allgemeinmedizin der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes veranstaltet wird. Die Veranstaltung wendet sich an Hausärzte und ihr gesamtes Praxisteam sowie an Medizin-Studierende, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Referenten kennen den hausärztlichen Arbeitsalltag und gestalten die Seminare als praxisnahe, kollegiale Gespräche. Der "Tag der Allgemeinmedizin" findet in Zusammenarbeit mit dem saarländischen und rheinland-pfälzischen Hausärzteverband, der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und dem Verband der medizinischen Fachberufe statt. Studierende und Ärzte, die Interesse an einer Niederlassung als Hausarzt haben, können sich während der Veranstaltung in Homburg mit der Kassenärztlichen Vereinigung beraten und vom Vorsitzenden des saarländischen Hausarztverbandes mehr über die Wirklichkeit in einer Hausarztpraxis erfahren, heißt es weiter.Die Idee für einen "Tag der Allgemeinmedizin" entstand vor einigen Jahren an den großen allgemeinmedizinischen Instituten, um den kollegialen Austausch der Lehrärzte zu fördern. Mittlerweile haben sich daraus Fortbildungstage für alle Mitglieder des Praxisteams in der Allgemeinmedizin entwickelt, heißt es in der Pressemitteilung. Zum ersten Homburger Tag der Allgemeinmedizin sind alle Praxen, interessierte Studenten sowie Ärzte in Weiterbildung auf den Campus Homburg eingeladen. red