| 20:19 Uhr

Auf Vaubans Spuren Homburg entdecken

Homburg. Im vergangenen Jahr wurden die wichtigsten Werke Sebastien Le Prestre de Vaubans (1633 bis 1707) von der Unesco zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt. Nach wie vor prägt der "Masterplan" des genialen Baumeisters auch die Grundstruktur der nach seinen Plänen entstandenen Homburger Altstadt

Homburg. Im vergangenen Jahr wurden die wichtigsten Werke Sebastien Le Prestre de Vaubans (1633 bis 1707) von der Unesco zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt. Nach wie vor prägt der "Masterplan" des genialen Baumeisters auch die Grundstruktur der nach seinen Plänen entstandenen Homburger Altstadt. Wo aber finden sich die Spuren aus jener Zeit, als "Hombourg-la-Forteresse'' Hauptstadt der französischen Saarprovinz war? Antwort auf diese Frage vermittelt der Themenrundgang "Auf Vaubans Spuren durch das barocke Homburg'', der an diesem Samstag, 14. März, dazu einlädt, eine Stadt aus ungewohnten Perspektiven kennen lernen. Treffpunkt für die rund zweieinhalbstündige Entdeckungstour ist um zehn Uhr der "Freiheitsbrunnen'' in der Homburger Fußgängerzone (Am Rondell, Ecke Kaiserstraße/Eisenbahnstraße). Kostenbeitrag: fünf Euro pro Person. red