| 00:00 Uhr

Auf den Autobahnen wird es eng

 Autofahrer brauchen in den kommenden Monaten viel Geduld auf den Autobahnen. Foto: Th. Wolf
Autofahrer brauchen in den kommenden Monaten viel Geduld auf den Autobahnen. Foto: Th. Wolf FOTO: Th. Wolf
Einöd/Homburg. Die Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn A 8 müssen sich vor allem im Berufsverkehr zwischen Einöd und Limbach noch bis mindestens Mitte Juli in Geduld üben. Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) erneuert auf der sechs Kilometer langen Strecke die Fahrbahndecke. jkn

Gleichzeitig werden auf diesem Abschnitt vier Brücken saniert. Die Fahrbahn verläuft, aus Zweibrücken kommend, nur einspurig. Wegen der Verkehrssicherung wird die A 8 teilweise komplett gesperrt. Eine Umleitung führt durch die Orte. Sie ist über Limbach, Wörschweiler, Schwarzenacker und Einöd ausgeschildert. Mit Arbeitsbeginn wird auch in Richtung Neunkirchen die Autobahn komplett gesperrt. Der LfS begann mittlerweile auch auf der Autobahn A 6 mit der Verkehrssicherung für die Hauptbauphase des Ersatzneubaus zweier Brücken zwischen den Anschlussstellen Homburg und Waldmohr. Dabei handelt es sich nach Lfs-Angaben um Markierungsarbeiten, den Auf- und Abbau transportabler Schutzeinrichtungen und das Öffnen der Mittelstreifen zur Überleitung des Verkehrs auf die entgegengesetzte Fahrbahn. Seit diesem Wochenende beginnt der Abriss der beiden Brücken . Gleichzeitig starte der Brückenneubau. Diese Arbeiten gehören zum großen Sanierungsprogramm auf der A 6, die bis September 2015 dauern sollen.

lfs.saarland.de