| 22:15 Uhr

Arbeiten in der Homburger Talstraße laut Stadt im Zeitplan

Homburg. Die Arbeiten in der Homburger Talstraße sind weiterhin im Zeitplan. Das bestätigte am Freitag der zuständige Beigeordnete Rüdiger Schneidewind auf Anfrage unserer Zeitung

Homburg. Die Arbeiten in der Homburger Talstraße sind weiterhin im Zeitplan. Das bestätigte am Freitag der zuständige Beigeordnete Rüdiger Schneidewind auf Anfrage unserer Zeitung. Zwischenzeitlich habe es zwar Probleme mit der Lieferung der Pflastersteine gegeben, aber stattdessen hätten städtische Mitarbeiter bereits andere Arbeiten erledigt, die eigentlich erst später geplant gewesen seien. Die Lieferprobleme stehen laut Schneidewind im Zusammenhang mit einem schweren Betriebsunfall bei der Lieferfirma und den sich anschließenden staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen (wir berichteten). Der Beigeordnete: "Es bleibt dabei: Ende Juni wird die Neugestaltung der Talstraße von der Gerberstraße bis zum Kreisel fertig sein. Es wird keine weiteren Verzögerungen geben." Beigeordneter Schneidewind kündigte an, dass die Straße am ersten Juli-Wochenende noch einmal für einen Tag komplett gesperrt werden muss, damit die endgültige Fahrbahndecke aufgebracht werden kann. pn