| 19:52 Uhr

Am Wochenende offene Türen im Römermuseum

Schwarzenacker. Bei freiem Eintritt lädt das Römermuseum Schwarzenacker am kommenden Samstag und Sonntag, 13. und 14. Mai, zu seinen Tagen der offenen Tür ein. Es gibt nicht nur zu entdecken, wie sich die kulturelle Vielfalt der Antike gestaltete, auch kann gelauscht werden, was römische Haussklaven aus dem Nähkästchen zu plaudern wussten und Fabeldichter bei antiken Banketten zum Besten gaben. Welches Outfit die Damen zu Zeiten der Cäsaren hierfür auswählten, demonstrieren die modebewussten Römerinnen des Römerkastells Saalburg, heißt es in einer Mitteilung der Stadt-Pressestelle. Kleine Nachwuchstalente tauchen aktiv in die Welt der römischen Handwerker ein oder treten mit der Kelle in der Hand in die Fußstapfen von "Indiana Jones". red

Bei freiem Eintritt lädt das Römermuseum Schwarzenacker am kommenden Samstag und Sonntag, 13. und 14. Mai, zu seinen Tagen der offenen Tür ein. Es gibt nicht nur zu entdecken, wie sich die kulturelle Vielfalt der Antike gestaltete, auch kann gelauscht werden, was römische Haussklaven aus dem Nähkästchen zu plaudern wussten und Fabeldichter bei antiken Banketten zum Besten gaben. Welches Outfit die Damen zu Zeiten der Cäsaren hierfür auswählten, demonstrieren die modebewussten Römerinnen des Römerkastells Saalburg, heißt es in einer Mitteilung der Stadt-Pressestelle. Kleine Nachwuchstalente tauchen aktiv in die Welt der römischen Handwerker ein oder treten mit der Kelle in der Hand in die Fußstapfen von "Indiana Jones".

Das Römermuseum kann am Samstag von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr besucht werden. An beiden Tagen ist auch die Ausstellung "Feminae - Die römischen Frauen" geöffnet.