| 21:43 Uhr

Abenteuerland-Gottesdienst für Kinder
Abenteuerland-Gottesdienst in Fronleichnams-Kirche

Homburg. Nach dem enormen Zuspruch von mehr als 130 Kindern und Jugendlichen beim ersten Gottesdienst lädt die katholische Pfarrei Heilig Kreuz zum nächsten Abenteuerland-Gottesdienst für den kommenden Sonntag, 26. November, in die Rundkirche St. Fronleichnam in der Ringstraße nach Homburg ein. Von red

Nach dem enormen Zuspruch von mehr als 130 Kindern und Jugendlichen beim ersten Gottesdienst lädt die katholische Pfarrei Heilig Kreuz zum nächsten Abenteuerland-Gottesdienst für den kommenden Sonntag, 26. November, in die Rundkirche St. Fronleichnam in der Ringstraße nach Homburg ein.

 Start ist wieder ab 10.30 Uhr mit der Begrüßung und der Spielstraße rund um das  Pfarrheim. Nach Herzenslust kann dort getobt und gespielt werden. Die Erwachsenen sind in dieser Zeit zu einer Tasse Kaffee oder Tee ins Pfarrheim eingeladen, wie es in der Pressemitteilung weiter heißt.

Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr in der Kirche St. Fronleichnam. Durch fetzige Bewegungslieder, Theater und jede Menge weiterer kreativer Elemente wird Jung und Alt die Möglichkeit eröffnet, die Botschaft Jesu einmal anders zu erleben. Während der Predigt für die Erwachsenen vertiefen die Kinder und Jugendlichen  in altersgerechten Kleingruppen in den verschiedenen Räumen des Pfarrheims die biblische Geschichte, um zum gemeinsamen Abschluss wieder in die Kirche zurück zu kommen.



Auch im neuen Jahr geht es mit der Reihe weiter. Die nächsten Abenteuergottesdienste stehen bereits fest. Sie wurden terminiert auf den Sonntag, 28. Januar, auf den Sonntag, 18. März,  und auf Sonntag,  27. Mai, wie es in der Pressemitteilung der Pfarrgemeinde weiter heißt.

Wer Geschmack an der Idee gefunden und Interesse hat, mitzumachen, kann sich an folgend Kontaktadresse wenden. Nähere Informationen zu dem Thema Abenteuergottesdienste gibt der Gemeindereferent der katholischen Pfarrei Heilig Kreuz, Frank Klaproth. Er ist unter der Telefonnummer (0 68 41) 6 87 02 13 beziehungsweise per E-mail unter  frank.klaproth@bistum-speyer.de erreichbar.