| 23:00 Uhr

Straßensanierungen
Ab Montag Fahrbahnarbeiten im Stadtgebiet

Homburg. Ab kommenden Montag, 17. Juli, werden in Homburg zwei Straßen saniert. Betroffen ist ein jeweils ein Teilstück der Oberen Allee in Homburg-Mitte und der Berliner Straße in Erbach. Die Arbeiten in der Oberen Allee, bei denen die Oberfläche abgefräst, ein Teil des Unterbaus erneuert und anschließend der Belag neu asphaltiert wird, werden unter Vollsperrung erfolgen, teilt die Stadt mit. Betroffen ist der Bereich ab der Einmündung Schwesternhausstraße bis zum Saalbau. Die Maßnahme soll – je nach Witterung – am 27. Juli abgeschlossen sein. Eine Umleitung ist ausgeschildert und verläuft von der Oberen Allee über die Schützenstraße zur Unteren Allee. Das Teilstück der Unteren Allee zwischen Zweibrücker Straße und Schützenstraße wird im Zuge der Baumaßnahme für gegenläufigen Verkehr freigegeben. Weiterhin wird entlang der Umleitungsstrecke ein beidseitiges absolutes Haltverbot angeordnet, um den fließenden Verkehr zu gewährleisten. Von redaktion

Ab kommenden Montag, 17. Juli, werden in Homburg zwei Straßen saniert. Betroffen ist ein jeweils ein Teilstück der Oberen Allee in Homburg-Mitte und der Berliner Straße in Erbach. Die Arbeiten in der Oberen Allee, bei denen die Oberfläche abgefräst, ein Teil des Unterbaus erneuert und anschließend der Belag neu asphaltiert wird, werden unter Vollsperrung erfolgen, teilt die Stadt mit. Betroffen ist der Bereich ab der Einmündung Schwesternhausstraße bis zum Saalbau. Die Maßnahme soll – je nach Witterung – am 27. Juli  abgeschlossen sein. Eine Umleitung ist ausgeschildert und verläuft von der Oberen Allee über die Schützenstraße zur Unteren Allee. Das Teilstück der Unteren Allee zwischen Zweibrücker Straße und Schützenstraße wird im Zuge der Baumaßnahme für gegenläufigen Verkehr freigegeben. Weiterhin wird entlang der Umleitungsstrecke ein beidseitiges absolutes Haltverbot angeordnet, um den fließenden Verkehr zu gewährleisten.

Eine etwas länger andauernde Sanierung steht in der Berliner Straße an. Hier geht es um den Abschnitt von der Robert-Bosch-Straße/In den Rohrwiesen bis hin zur Kaiserslauterer Straße. Auch hier wird die Fahrbahn grundlegend saniert. Die Bauzeit beträgt rund vier bis fünf Wochen, voraussichtliches Ende ist der 17. August. Die Arbeiten werden in mehrere Bauabschnitte aufgeteilt, sodass die einzelnen Baufelder zwischen 150 und 200 Meter lang sein werden.

Das Durchfahren der Berliner Straße soll jederzeit möglich sein, allerdings in den Bereichen, in denen gerade gearbeitet, nur einspurig und unter Ampelsteuerung. Alle Gewerbebetriebe können grundsätzlich während der gesamten Bautätigkeit angefahren werden. Lediglich an einem Samstag und Sonntag werden einzelne Betriebe nicht erreichbar sein, heißt es weiter.