| 21:10 Uhr

Homburger Wiesn
Ab heute wird Homburg bayrisch

 Es geht doch nichts über ein frisch gezapftes Bier. Beim Homburger Oktoberfest wird am kommenden Samstag um 19.30 Uhr das Fass angestochen.
Es geht doch nichts über ein frisch gezapftes Bier. Beim Homburger Oktoberfest wird am kommenden Samstag um 19.30 Uhr das Fass angestochen. FOTO: dpa / Andreas Gebert
Homburg. (red) Die Saarpfalz war ja bekanntlich mal bayrisch. Am 30. April 1816 erließ König Maximilian I. von Bayern das „Besitzergreifungspatent“, das die linksrheinische Pfalz der bayerischen Hoheit unterstellte. An dieses historische Ereignis und die Auswirkungen der über hundertjährigen bayerischen Zeit (1816-1919) auf den Saarpfalz-Kreis erinnern heute nicht nur Baudenkmäler und Wappen, sondern auch ein Stipendium und weiß-blaue Feste. Das Stipendium ist jedes Jahr nur sechs bis acht hochbegabten Einser-Abiturienten vorbehalten, die bis heute auch aus der ehemaligen bayrischen Pfalz stammen dürfen, und damit also auch aus Homburg und St. Ingbert.

(red)  Leckere bayrische Schmankerl, eisgekühltes Bier, ein blau-weiß dekoriertes Festzelt und viel Stimmung erwartet die  Besucher auf der Homburger Wies’n, die am heutigen Samstag, 23. September um 16 Uhr eröffnet wird. Um 19.30 Uhr ist offizielle Eröffnung und Fassbieranstich, von 19 bis 24 Uhr steigt die große Opening Party.