| 22:24 Uhr

Versuchter Raub
17-Jähriger wurde auf Waldweg mit Messer bedroht

Homburg. (red) Am Dienstag, 1. Mai, kam es gegen 20.20 Uhr auf einem Waldweg hinter der Straße „Warburgring“ in der Nähe des Uniklinikums in Homburg zu einer versuchten Raubstraftat, berichtet die Polizei. Ein bislang unbekannter Täter forderte von einem 17-jährigen Jugendlichen, der alleine auf diesem Waldweg unterwegs war, die Herausgabe von Geld. Um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen, bedrohte der Unbekannte den 17-Jährigen mit einem Messer.  Außerdem durchsuchte der Unbekannte die Jackentaschen des Jugendlichen nach Wertgegenständen. Der 17-Jährige wehrte sich heftig, konnte sich befreien und wegrennen. Er wurde bei diesem Überfall leicht verletzt. Der Täter flüchtete im Anschluss ohne Diebesgut in unbekannte Richtung, so die Polizei.

(red) Am Dienstag, 1. Mai, kam es gegen 20.20 Uhr auf einem Waldweg hinter der Straße „Warburgring“ in der Nähe des Uniklinikums in Homburg zu einer versuchten Raubstraftat, berichtet die Polizei. Ein bislang unbekannter Täter forderte von einem 17-jährigen Jugendlichen, der alleine auf diesem Waldweg unterwegs war, die Herausgabe von Geld. Um seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen, bedrohte der Unbekannte den 17-Jährigen mit einem Messer.  Außerdem durchsuchte der Unbekannte die Jackentaschen des Jugendlichen nach Wertgegenständen. Der 17-Jährige wehrte sich heftig, konnte sich befreien und wegrennen. Er wurde bei diesem Überfall leicht verletzt. Der Täter flüchtete im Anschluss ohne Diebesgut in unbekannte Richtung, so die Polizei.

Der Täter ist männlich, etwa 30 bis 40 Jahre, 1,80 Meter groß, muskulöse Statur, trug eine schwarze Sturmmaske, einen schwarzen Pullover und eine schwarze Jogginghose der Marke „Nike“. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Homburg (0 68  41) 10 60 in Verbindung zu setzen.