| 20:10 Uhr

Programm für jeden Geschmack
Hier schlägt das Herz für die Natur

 Interessante Veranstaltungen hat das Kultur- und Landschaftszentrum in Wittersheim auch 2020 im Programm.
Interessante Veranstaltungen hat das Kultur- und Landschaftszentrum in Wittersheim auch 2020 im Programm. FOTO: WolfgangHenn
Wittersheim/Saarpfalz-Kreis. Haus Lochfeld in Wittersheim bietet seinen Besuchern Ausstellungen, Vorträge, Exkursionen und Praxiskurse an. Von Petra Pabst

Das Kultur- und Landschaftszentrum „Haus Lochfeld“, in der herrlichen Landschaft von Wittersheim im Herzen des Mandelbachtals, ist ein ganz besonderer Ort im Biosphärenreservat Bliesgau, denn hier lassen sich Natur und Kultur in vielfältiger Art und Weise erleben. Das idyllisch auf einer Anhöhe gelegene Gut, das vor knapp zwanzig Jahren mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union renoviert und saniert wurde, wird heute betrieben vom Zweckverband „Saar-Blies-Gau/Auf der Lohe“, der sich aus der Naturlandstiftung Saar, den Gemeinden Mandelbachtal und Gersheim und dem Saarpfalz-Kreis zusammensetzt.

Mit Ausstellungen, Vorträgen, Exkursionen und Praxiskursen bietet das Haus Lochfeld seinen Besuchern vielfältige Erlebnismöglichkeiten und Veranstaltungen rund um die Themen Tiere, Pflanzen, Nachhaltigkeit und Kultur. Hier lernt man, Zusammenhänge in Natur, Umwelt und Landschaft des Bliesgaus besser zu verstehen. Dabei kooperiert das Seminarhaus unter anderem mit der Kreisvolkshochschule und Vereinen, wie dem Obst- und Gartenbauverein.

Der Außenbereich des schmucken Hauses besteht aus mehreren Modellanlagen. Dazu gehören ein ökologischer Weinberg, eine Streuobstwiese und ein Bienenhaus. Zusätzlich gibt es noch mehrere Gärten: Kräuter- und Bauerngarten werden ergänzt durch einen Rosengarten und einen Garten mit leckeren Beeren. Diese werden naturnah gepflegt, um Natur und Landschaft zu schonen und den Besuchern die Zusammenhänge der Natur, der Landschaft und Umwelt des Bliesgaus und des Biosphärenreservates zu vermitteln.



Ziel ist es, den Besuchern die schönsten Seiten des Saarpfalz-Kreises näher zu bringen und einzutreten für eine Tourismus-Entwicklung im Einklang mit der Natur und den Menschen. In dem alten bäuerlichen Anwesen gibt es neben dem veganen Bistro auch Seminarräume, in dem regelmäßig unterschiedliche Veranstaltungen und Vorträge angeboten werden. Nach der Winterpause, die am 23. Februar, also am Fastnachtssonntag endet, starten die Betreiber wieder durch.

Das Programm 2020 hält für Jung und Alt viele interessante Kurse, Seminare und Exkursionen bereit, die meisten davon kostenfrei oder für einen geringen Beitrag von drei Euro. Los geht’s am Freitag, 27. März, mit dem Workshop „Winterschnitt an Obstbäumen“ mit dem Obstbaumexperten Harry Lavall. Am Freitag, 3. April, lädt der Referent Dieter Dorda mit seinem Vortrag zu einer faszinierenden Bilderreise durch die Biotope und Landschaften des Biosphärenreservats Bliesgau ein. Am Sonntag, 5. April, können wiederum die Besucher bei einer naturkundlichen Exkursion den Frühling und das Erwachen der Natur rund um das Haus Lochfeld mit allen Sinnen erleben und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Rund um das Thema „Honig“ wird „Bienenvater“ Hans-Werner Krick bei seinen Vorträgen und Kursen wie zum Beispiel „Kochen und Backen mit Honig“, „Honigbienen erleben“ und „Wie baut man ein Insektenhotel“ von April bis Juli viel Wissenswertes rund um die Wunderwelt der nützlichen und summenden Völker und der Honiggewinnung vermitteln. Der Erlebnisnachmittag für Familien ist dabei ein besonderes Highlight. Die Teilnehmer erleben das Leben und Arbeiten im Bienenstock mit Arbeiterinnen, Drohnen und Königin hautnah.

„Ab ins Kräuterbeet“ nennt sich ein Mitmach-Workshop, bei dem am 28. April die Teilnehmer eingeladen werden, Kräuterbeete anzulegen und zu bepflanzen. Am 13. Mai bringt Gunter Altenkirch in seinem Vortrag „Der Bliesgau - Teil des saarländischen Industriegebietes“ den Teilnehmern die Geschichte und den großen Anteil der Region am „Industriegebiet Saar“ näher.

Eine spannende Exkursion ins Reich der Pflanzen und Tiere bietet der „Wasser-Marathon“ am 8. Juni für Schulklassen an. Diplom-Geograph Steffen Portell und Martin Lillig lassen hier Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 10 die Welt des Wassers und dessen Lebewesen entdecken.

Dies sind nur einige Beispiele des diesjährigen Bildungsprogramms. Zahlreiche weitere Workshops rund um Garten, Obstbäume, Kräuter sowie Kochen und Backen, aber auch Ausstellungen, Bildervorträge und die Sommerakademie vom 3. bis 7. August bieten bis November ein vielfältiges Angebot für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Das Programm schließt am 18. Oktober mit einer lehrreichen Pilzexkursion, bei der gemeinsam mit dem Referenten Peter Rink die Waldbewohner gesammelt, ausgelegt und besprochen werden. Es folgt dann noch der spannende Vortrag „In die Fotofalle getappt“, bei dem am 26. November diversen Wildtieren nachgespürt wird.

Voranmeldungen und Anfragen zu Details und Informationen des kompletten Programms von Haus Lochfeld können per E-Mail gerichtet werden an: Haus-Lochfeld@saarpfalz-kreis.de oder telefonisch beim Saarpfalz-Kreis unter: (06841) 104-7228.

 Auch das Thema Bienen genießt im Haus-Lochfeld-Programm einen hohen Stellenwert.
Auch das Thema Bienen genießt im Haus-Lochfeld-Programm einen hohen Stellenwert. FOTO: Christian Stein