| 20:12 Uhr

Geographie ohne Grenzen
Wanderung zu den Medelsheimer Impressionen

Medelsheim. Geographie ohne Grenzen e.V./StattReisen Saar bietet am Freitag, 26. Juli, eine Wanderung in und um Medelsheim an. Die panoramenreiche Wanderung über sechs Kilometer verspricht eine Zeitreise von der Entstehung der Jahrmillionen alten Muschelkalk- bis zur heutigen überwiegend landwirtschaftlich geprägten Kulturlandschaft. red

Vom Treffpunkt vor der Kirche St. Martin mit dem spätgotischen Altarretabel und ihren Wandmalereien geht es den Marterlkreuzweg hinauf zur idyllischen Kapelle auf den Husarenberg. Danach wird Medelsheim als Hauptort der ursprünglichen Hauptort der historischen Pfarrei (Parr) Medelsheim umwandert und neben versteinerten Zeitzeugen werden die Teilnehmer auf Reste einer keltischen Salzstraße, alte Wegekreuzen und einen Pilgerweg stoßen. Treffpunkt zu der rund vierstündigen Wanderung mit Diplom-Geographin Ellen Litzenburger ist in Medelsheim vor der katholischen Kirche St. Martin, zu erreichen mit Bus 577, Anruf-Linien-Taxi 598 bis/ab „Medelsheim Kirche“. Die Wanderung beginnt um 16 Uhr und kostet zehn (ermäßigt sieben) Euro. Auf Anfrage können auch Wunschtermine vereinbart werden.

Infos unter Tel. (0681) 30 14 02 89 oder im Internet: www.geographie-ohne-grenzen.de .