| 20:14 Uhr

Schöne Stunden für betagte Menschen in Gersheim
Weihnachtliches Flair in der Seniorenresidenz

Gersheim. „Wir wollen den Menschen ein Stück Heimat geben, in die Einrichtung übertragen, was sie in den Jahren zuvor in ihren Familien zu Hause erlebt haben“, erläuterte Theo Schwarz, Geschäftsführer der DRK-Saarland Trägergesellschaft den Veranstaltungsreigen in der DRK-Seniorenresidenz Gersheim. Von Wolfgang Degott

Auftakt war ein Wortgottesdienst, geleitet von Johanna Rauch aus Niedergailbach. Unter der Regie der Leiterin der sozialen Betreuung, Silvia Anna, wurde danach gemeinsam mit dem Team, zu dem neben Ute Schmidt auch Michael Heckel und Jennifer Klein gehören, die stimmungsvolle Nikolausfeier vorbereitet. Bisher auf den Stationen gefeiert, verlegte man sie jetzt erstmals in den „öffentlichen Raum“, und zwar in das zur Einrichtung gehörende Café Henry. Rund 50 Personen erlebten nach dem musikalischen Intro von Theo Schwarz am Keyboard den Einzug des Heiligen Nikolaus in Person des Walsheimer Diakons Paul Quirin.

Er ist schon seit mehr als einem Jahrzehnt Stammgast. Silvia Anna, die momentan noch eine Ausbildung als Palliativbegleiterin absolviert und im Pflegedienst arbeitet, freute sich, dass es gelungen sei, das Programm auch mit Hilfe der ehrenamtlichen Helferin Martha Reichert zusammenzustellen. Sie erwähnte aber auch, dass in der Adventszeit mit den Bewohnern gebastelt wird, Plätzchen gebacken oder auch Weihnachtsgedichte aufgesagt werden. Auch werde an Heiligabend eine Weihnachtsfeier und an Silvester ab 15.30 Uhr eine Gala mit Dinner und Programm über die Bühne gehen. Eine Besonderheit stellte das Konzert des Chores der St. Martin Singers im MGV Medelsheim dar, die Teile ihres Programms der Adventskonzerte „Weihnachtliche Klänge“ mit Dirigentin Christina Weyers in die Einrichtung brachten. Am Samstag, 22. Dezember, ist ab 16 Uhr eine Einstimmung zu Weihnachten mit den Rohrental-Musikanten aus Rubenheim angesagt.