| 20:50 Uhr

Breitbandausbau
Telekom baut schnelles Internet in der Gemeinde Gersheim aus

Gersheim. In Medelsheim soll das Glasfaserkabel durch den Kanal geführt werden. Mit der Fertigstellung wird bis zum Jahresende gerechnet.

Die Gemeinde Gersheim ermöglicht es der Deutschen Telekom AG, im Ortsteil Medelsheim zum Zweck des Glasfaserausbaus (schnelles Internet), den Kanal zu nutzen. Wie Bürgermeister Alexander Rubeck mitteilt, werde mit einem modernen Roboter-Verfahren schnell und umweltschonend das Glasfaserkabel in den Kanal eingezogen, was mittlerweile ein bewährtes Verfahren sei. Bruno Stolz, Regio-Manager der Deutschen Telekom, habe bereits im zuständigen Ausschuss erläutert, dass die Telekom beabsichtige, den Glasfaserausbau in Medelsheim und in Gersheim bis Jahresende abzuschließen. Bereits 2016 wurden durch das saarländische Unternehmen „Inexio“ ein neues Glasfasernetz für die Ortsteile Bliesdalheim, Herbitzheim, Niedergailbach, Reinheim, Rubenheim und Walsheim in Betrieb genommen (wir berichteten). Derzeit bemühe sich die Gemeinde gemeinsam mit dem Zweckverband eGo Saar außerdem um weitere Verbesserungen für den Ortsteil Peppenkum/Utweiler. eGo steht für „electronic Government“, englisch für „elektronische Verwaltung“, also die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltungen.

Wie Rubeck weiter erklärt, arbeite das Kanalwerk der Gemeinde fast ausgeglichen. Im Wirtschaftsplan 2019 sei lediglich ein Verlust von 4300 Euro ausgewiesen. Laut Rubeck habe man bereits seit 2013 Gebührenstabilität. Auch für 2019 und voraussichtlich noch 2020 könne man mit stabilen Gebühren planen. Gleichzeitig mahne Rubeck jedoch, die Entwicklung im Auge zu behalten, auch weil der als Berechnungsgrundlage dienende Verbrauch an Frischwasser stetig sinke und damit auch die Einnahmen des Kanalwerks. Außerdem sei man auch von der Gebührenentwicklung beim Entsorgungsverband Saar (EVS) abhängig, der derzeit und noch bis 2020 ebenfalls von Gebührenstabilität ausgehe, heißt es aus dem Rathaus abschließend.

(ert)