| 21:56 Uhr

Reinheim
Andauernde Bauarbeiten an L 105

Vor Ort: Bürgermeister Alexander Rubeck (links) mit (von links) Heinz Burgard (Bautra), Gustav Müller (Bautra), Wolfgang Sauer (LfS) und Mirko Schmitt (LfS).
Vor Ort: Bürgermeister Alexander Rubeck (links) mit (von links) Heinz Burgard (Bautra), Gustav Müller (Bautra), Wolfgang Sauer (LfS) und Mirko Schmitt (LfS). FOTO: Stefan Gebhart/Gemeinde Gersheim
Gersheim. Der Gersheimer Bürgermeister Alexander Rubeck (CDU) hat sich kürzlich vor Ort an der Baustelle an der Landesstraße 105 informiert, die seit 2. Mai zwischen Reinheim und Habkirchen wegen Bauarbeiten voll gesperrt ist. red

Grund für die umfangreichen Arbeiten ist ein Böschungsrutsch, der in den vergangenen Jahren immer wieder repariert und ausgebessert werden musste. Der Untergrund war an der Stelle wegen wasserführender Bodenschichten nicht tragfähig genug. Daher war stets Bewegung im Hang, was zu gefährlichen Rissen in der Fahrbahn führte. Bei der Maßnahme wird die Fahrbahntrasse mehrere Meter tief ausgehoben und komplett neu aufgebaut. Ebenso wird die Entwässerung dieses Abschnitts erneuert. Das Auftragsvolumen der vom Landesbetrieb für Straßenbau in Neunkirchen beauftragten Maßnahme beläuft sich auf 1 470 000 Euro. Beauftragtes Unternehmen ist die Firma Bautra Baugesellschaft mbH aus St. Ingbert. Obwohl mehr Erdmassen ausgehoben und wieder eingebracht werden mussten als geplant, kann die Baumaßnahme nach Angaben des Landesbetriebs für Straßenbau – vorbehaltlich, bei weiterhin günstiger Witterungsverhältnisse – pünktlich Ende Oktober fertig gestellt werden, wie die Gersheimer Gemeindeverwaltung in einer Presseerklärung abschließend mitteilt.