| 21:47 Uhr

Gersheim
Jugendliche üben sich im Poetry-Slam

Gersheim. Was stört junge Menschen in der Region? Was wollen sie gerne mitteilen und klarstellen? Welche Rolle spielt für sie Meinungs- und Redefreiheit und wie setzen sie ihre Rechte in der Praxis um? Um dies zu erfahren und junge Menschen dabei zu begleiten, ihre Meinung provokant und präzise künstlerisch darzustellen, wird vom 24. bis 26. August im Spohns Haus Gersheim ein Poetry-Slam-Workshop für Jugendliche ab 16 Jahren stattfinden. red

Unter der Betreuung durch den bundesweit bekannten Poetry-Slammer Noah Klaus besteht die Möglichkeit, drei Tage lang Ideen zu entwickeln, Texte zu formulieren, Performances zu erproben und sich miteinander auszutauschen. Der Workshop einschließlich Übernachtung und Vollverpflegung kostet 20 Euro. Die Ergebnisse werden am Sonntag, 26. August, um 18 in der Bliesgau-Festhalle Blieskastel in Form eines Slams der Öffentlichkeit vorgestellt, zudem werden die Texte im Rahmen der jährlichen Demokratiekonferenz des Saarpfalz-Kreises am 16. Oktober um 19 nochmals in der Kreisverwaltung Homburg präsentiert.

Veranstalter ist die protestantische Jugendzentrale Homburg in Kooperation mit dem Adolf-Bender-Zentrum, dem Saarpfalz-Kreis, dem Spohns Haus Gersheim, dem Europäischen Kulturpark Reinheim und der Stadtjugendpflege Blieskastel. Die Veranstaltung wird im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie des Saarpfalz-Kreises durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Anmeldung: Protestantische Jugendzentrale Homburg, Tobias Comperl, Kirchenstraße 8, 66849 Homburg, Tel. (0 68 41) 30 55, E-Mail: info@jugendzentrale-homburg.de.