| 20:22 Uhr

Cäcilientag in Medelsheim
Kirchenchor ehrt zwei treue Stimmen

 Pater Shaiju Varekulam (links) und Birgit Schreiber (rechts) ehrten Imelda Frenzel und Walter Schreiber.
Pater Shaiju Varekulam (links) und Birgit Schreiber (rechts) ehrten Imelda Frenzel und Walter Schreiber. FOTO: Wolfgang Degott
Medelsheim. Imelda Frenzel ist als 15-Jährige, Walter Schreiber mit 17 Jahren zum Katholischen Kirchenchor St. Cäcilia Medelsheim gestoßen. Beide wurden nach dem Sonntagsgottesdienst am Cäcilientag in der St.

Martin-Kirche von Pater Shaiju Varekulam und der stellvertretenden Vorsitzenden Birgit Schreiber für ihre 40 Jahre andauernde Treue geehrt.

Damals hatte Ortspfarrer Otmar Stützel die beiden Teenager für die „Musica sacra“ begeistern können. Imelda Frenzel, die das Singen mit großer Freude erfüllt und als Sopranistin von den Alltagssorgen ablenkt, ist zudem seit 1992 Vorsitzende des Chors, der momentan 23 Mitglieder zählt und seit kurzem von Dirigent Fabian Wobito geführt wird. Walter Schreiber, der sich auch an den damaligen Chorleiter Egon Meyer und seinen Nachfolgern Walter Konrad und Rosel Engel erinnert, singt zudem mit seiner Tenorstimme in der Männer-Singgemeinschaft Niedergailbach/Reinheim, dem Blies-Knappenchor des Knappenvereins Rubenheim und dem Bliestal-Chor des Sängerkreises Blies. Vor vier Jahrzehnten fanden er gemeinsam mit seinem Vater und zwei Schwestern zum Chorgesang. Geprobt wurde von Anfang an im Pfarr- und Jugendheim an der Pfarrkirche. Kirchenchor-Vize Birgit Schreiber erwähnte in ihrer kurzen Laudatio, dass beide Jubilare in den wöchentlichen Proben mit ihrer Begeisterung demonstrierten, dass Gesang Glücksgefühle produziere, Medizin sei, die Leib und Seele in Einklang bringe und halte. Sie dankte ihnen auch für den selbstlosen Einsatz in der Pfarrgemeinde.