| 21:03 Uhr

Jugendzeltlager
Im Zeltlager in sozialen Projekten aktiv

Die Teilnehmer des Jugendzeltlagers haben mit ihren Betreuern am Rand des Kunstrasenplatzes von Medelsheim Aufstellung genommen.
Die Teilnehmer des Jugendzeltlagers haben mit ihren Betreuern am Rand des Kunstrasenplatzes von Medelsheim Aufstellung genommen. FOTO: Wolfgang Degott
Medelsheim. In Medelsheim durften gut 50 Kinder besondere Ferientage genießen. Drei Tage lang wurde gezeltet und gesellschaftlicher Einsatz gezeigt. Von Wolfgang Degott

Drei Tage Freude, Spaß und Spiel boten die Verantwortlichen der Fußball-Jugendspielgemeinschaft rund 50 Kindern im Alter von sechs bis 13 Jahren auf der Sportanlage der SG Parr Medelsheim. Doch nicht nur Unterhaltung, sondern auch soziales Engagement war im abwechslungsreichen Programm enthalten. Wie Nina Weber vom Jugend- und Organisationsteam der Spielgemeinschaft mitteilte, sollte damit den jungen Teilnehmern aufgezeigt werden, dass es sich lohnt etwas für die Allgemeinheit zu tun.

Dazu waren fünf Projektgruppen gebildet worden. Die einen behandelten den Sichtschutzzaun am Containerplatz, um ihn später neu zu streichen. Die anderen befreiten den Multifunktionsplatz von Unkraut sowie Hecken und sammelten den Müll ein. Die Mädchengruppe brachte neue Markierungen an den Behindertenparkplätzen und das Abwurffeld am Basketballkorb auf. Auf dem Spielplatz wurden die Holz-Sitzgarnituren abgeschmirgelt und neu gestrichen. Zuletzt hatten die Kleinsten die Aufgabe die Sitzgruppe am Grillplatz zu verschönern. Insgesamt acht Betreuer setzten auch das übrige vom Jugendteam der beteiligten Vereine SF Walsheim, SV Altheim-Böckweiler und SG Parr Medelsheim mit den Jugendleitern Patrick Wyss, Joshua Harz und Marco Krämer um.

Drei Tage mit Zeltlager waren ein Ersatz für die Jugendweihnachtsfeier. „Es ist seit Jahren das erste Mal, dass wir in der Form zusammen waren“, so Weber, die ankündigte, dass in den kommenden Jahren vielleicht andere Varianten, beispielsweise Fahrten, angeboten werden könnten. Weiterer Höhepunkt war das Gastspiel des DFB-Mobils. „Beim DFB-Mobil werden Jugendtrainerinnen und Trainern eines Vereins wertvolle Tipps für das Training mit dem Nachwuchs gegeben. Es wird generell sehr gut angenommen“, informierte Jenny Wannemacher vom Saarländischen Fußball-Verband (SFV). Lagerfeuer mit Nachtwanderung und eine Lagerdisco durften nicht fehlen, die von den beiden Ortsvorstehern Imelda Frenzel (Medelsheim/Seyweiler) und Michael Thomann (Walsheim) noch finanziell unterstützt wurden. In der kommenden Saison gehen sieben Teams der SG an den Start. Die G-, E- und A-Junioren unter der Federführung der SF Walsheim, die F-, D- und C-Junioren von der SG Parr Medelsheim und die B-Junioren der SF Reinheim.