| 22:06 Uhr

Evangelische Kirche wird geschlossen

Bliesdalheim. Der letzte Gottesdienst findet Karfreitag statt. Erhebliche Sanierungsarbeiten an Gebäude stehen an. Norbert Rech

An Karfreitag findet um 10.15 Uhr der letzte Gottesdienst in der protestantischen Kirche in Bliesdalheim statt. Das bestätigte Pfarrer Wolfgang Kafitz auf Nachfrage des Pfälzischen Merkur. An dem Gotteshaus und auch an der steilen Treppe seien erhebliche Sanierungsarbeiten nötig. Solche müssten allerdings auch an den Kirchen in Walsheim und Wolfersheim erledigt werden. Da die Kirchengemeinde allerdings nur über ein begrenztes Budget verfüge, habe das Presbyterium nach langen Gesprächen und "schweren Herzens" eine Gewichtung vornehmen müssen. Diese richtete sich nach der Anzahl der Gottesdienstbesucher. Die sei in Bliesdalheim am geringsten, weshalb man sich dann auch für die anderen beiden Standorte entschieden habe. Kafitz betonte, dass die Mitglieder des Presbyteriums es sich nicht einfach gemacht hätten. Auch brächten die Gläubigen, die nicht mobil sind, keine Angst haben, dass sie künftig keinen Gottesdienst mehr besuchen können. Denn es werde ein Fahrdienst eingerichtet, der diese Menschen dann nach Walsheim oder Wolfersheim bringen wird. Auch sollen ökumenische Akzente gesetzt werden. Für weitere Anregungen ist der Pfarrer offen. Was aus der Kirche selbst werden soll - ob sie beispielsweise verkauft wird -, das ist völlig offen. Hierüber müsse erst noch eingehend beraten werden. Bevor die Tür der Kirche aber geschlossen wird, findet erst einmal noch an Gründonnerstag um 18 Uhr ein Orgel-Konzert statt, das vom Singkreis begleitet wird.

Eigentlich wäre in diesem Jahr ein Grund zum Feiern in der Kirche gewesen. Denn das evangelische Gotteshaus wurde vor 90 Jahren eingeweiht. Der kleine Turm der stammt allerdings aus dem Jahr 1907. Erst 20 Jahre später wurde das Kirchenschiff fertiggestellt. Durch Artilleriebeschuss im Oktober 1939 wurde die Kirche schwer beschädigt und brannte zum Teil aus. Der Wiederaufbau wurde 1950 vollendet. Eine umfassende Renovierung erfolgte zuletzt in den Jahren 1966/67.