| 21:37 Uhr

Pinningen
Emmausgang führt von Pinningen nach Böckweiler

Pinningen. Der Pinninger Pfarrgemeinderat veranstaltet am Ostermontag, 2. April, wieder seinen Emmausgang von Pinningen über Altheim nach Böckweiler. Treffpunkt ist um 8.15 Uhr an der Kirche Sieben Schmerzen Mariä in Pinningen. Von Wolfgang Degott

Um 9 Uhr findet ein kleiner Gottesdienst in der St. Andreas-Kirche in Altheim statt. Die Teilnehmer wandern danach nach Böckweiler, wo gegen 10.45 Uhr in der Stephanus-Kirche ein ökumenischer Gottesdienst stattfindet, der vom Kirchenchor „Cantus Novus St. Pirminius“ mitgestaltet wird, anschließend Agape. Der Emmausgang ist seit Jahrhunderten Tradition, erinnert an die Erzählung aus dem Lukas-Evangelium, in dem zwei Jünger nach der Auferstehung Jesus‘ nach Emmaus wandern. Dem Dritten, dem sie begegnen, erkennen sie erst beim Abendessen in einer Gaststätte als Jesus, heißt es in dem Lukas-Evangelium.