| 21:04 Uhr

Ein Thema für die nächste Sitzung des Gemeinderates in Gersheim
CDU will noch andere Bestattungsformen

 Unser BIld zeigt eines von mittlerweile vielen Rasengräbern.
Unser BIld zeigt eines von mittlerweile vielen Rasengräbern. FOTO: Oliver Dietze
Gersheim. Ein Antrag zu dem Thema soll kommende Woche im Gemeinderat Gersheim beraten werden.

Die CDU-Fraktion im Gemeinderat Gersheim hat einen Punkt ihres Wahlprogramms umgesetzt und jetzt einen Antrag eingebracht, mit dem es ermöglicht werden soll, die Bestattungsformen auf den Friedhöfen der Gemeinde Gersheim zu erweitern. Es geht dabei nach Angaben der Christdemokraten unter anderem um die Einrichtung einer Waldruhestätte oder einer Baumruhestätte.

Peter Krämer, CDU-Fraktionsvorsitzender, gibt hierzu folgende Stellungnahme ab: „Die Erfahrung und ein Blick in die Nachbarkommunen zeigt, dass sich die Bestattungskultur ändert und immer mehr alternative Bestattungsformen, wie Baumbestattungen oder anonyme Bestattungen nachgefragt werden. Es entfällt sowohl die Verantwortung für die Grabpflege, welche die Natur übernimmt, als auch die Entscheidung, was mit einer Urne nach Ablauf der Ruhezeit geschieht.“

Außerdem will die CDU-Fraktion, dass auch die Beisetzung von Urnen in Rasengräbern in die Friedhofssatzung aufgenommen wird.



Der Antrag soll nun zunächst im zuständigen Ausschuss und dann am Dienstag, 3. Dezember, im Gemeinderat beraten werden.