| 20:25 Uhr

Schnelles Internet
Glasfaser für höhere Bandbreiten

Beim Spatenstich dabei waren (von links): Norbert Bruckart, Ortsvorsteherin Imelda Frenzel, Roland Klahm, Produktleiter der Bauunternehmung Leonhard-Weiss aus Göppingen, Telekom-Regionalmanager Bruno Stolz, Bürgermeister Alexander Rubeck, Bauamtsleiter Stefan Gebhart und Karlheinz Eschle, Produktleiter der Deutschen Telekom Saarland und Rheinland-Pfalz. 
Beim Spatenstich dabei waren (von links): Norbert Bruckart, Ortsvorsteherin Imelda Frenzel, Roland Klahm, Produktleiter der Bauunternehmung Leonhard-Weiss aus Göppingen, Telekom-Regionalmanager Bruno Stolz, Bürgermeister Alexander Rubeck, Bauamtsleiter Stefan Gebhart und Karlheinz Eschle, Produktleiter der Deutschen Telekom Saarland und Rheinland-Pfalz.  FOTO: Wolfgang Degott
Medelsheim. In Medelsheim sollen die Bürger schon bald ruckelfrei im Internet arbeiten können. Für das schnelle Internet werden jetzt die Kabel verlegt. Von Wolfgang Degott

Bis Ende des Jahres verlegt die Deutsche Telekom rund sieben Kilometer Glasfaser. Acht Verteiler sorgen dann für höhere Bandbreiten, wobei das maximale Tempo auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde steigen wird. Dies teilte Bruno Stolz, Regionalmanager des Telekommunikationsriesen beim offiziellen Spatenstich für die Gersheimer Dörfer Medelsheim und Gersheim mit. Der Ausbau durch die Göppinger Bauunternehmung Leonhard-Weiss werde zügig vorangetrieben und die Beeinträchtigungen für die Anwohner so gering wie möglich gehalten werden, ergänzte er. Ab kommenden Montag, 19. November, werden von Pinningen aus kommend in einem Tranching-Verfahren Kabel in die Straße verlegt. Dabei wird abgefräst und danach wieder eine Decke darüber gezogen. Der Pkw-Verkehr ist dazu gesperrt, wobei Busse und insbesondere die Schülerbusse passieren können. Novum für den Saarpfalz-Kreis, so Stolz, sei, dass Glasfaserkabel auch in die Kanäle und Abwasserkanäle verlegt werden können. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung, die die Planung unterstützt habe.

„Am Ende steht dem Kunden ein Anschluss zur Verfügung, der alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen bietet, wozu sowohl Video-Streaming, Gaming oder Arbeiten zu Hause gehören“, so Stolz. Insgesamt werden rund 1000 Haushalte von der weiteren Versorgung mit „schnellem Internet“ in der Bliestalgemeinde profitieren. Gleichzeitig kündigte er auch an, dass die Blieskasteler Stadtteile Altheim und Brenschelbach in Kürze auch ausgebaut würden. Ich freue mich, dass die Arbeiten in Gersheim und Medelsheim begonnen haben“, sagt Gersheims Bürgermeister Alexander Rubeck. „Schnelle Internetverbindungen sind aus dem Leben unserer Bürger nicht mehr wegzudenken – privat und geschäftlich. Sie sind ein wichtiger digitaler Standortvorteil.“

Insbesondere der Umstand, dass jetzt Technik angeboten werde, die bis vor wenigen Monaten eher Wunschgedanke gewesen sei, erfreute das Gemeindeoberhaupt ebenso wie die Ankündigung der Telekom, dass in den nächsten Jahren das Bandspektrum noch erhöht werden könne, eine Bandbreite bis zu 250 Megabit/Sekunde realisierbar sei. Informationen zu Tarifen und Verträgen, können beim Regionalvermarkter und –Partner der Telekom, der Firma Bruckart in Gersheim, Bliesstraße 4, Tel. (0 68 43) 15 39, ebenso abgerufen werden wie in den beiden Telekom Shops Zweibrücken, Hauptstraße 60, oder Homburg, Eisenbahnstraße 21.



Schon vor zwei Jahren wurden durch das saarländische Unternehmen „inexio“ ein neues Glasfasernetz für die Ortsteile Bliesdalheim, Herbitzheim, Niedergailbach, Reinheim, Rubenheim und Walsheim in Betrieb genommen (wir berichteten). Derzeit bemüht sich die Gemeinde gemeinsam mit dem Zweckverband eGo Saar außerdem um weitere Verbesserungen für den Ortsteil Peppenkum/Utweiler. EGo steht für „electronic Government“, englisch für „elektronische Verwaltung“, also die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltungen, hieß es abschließend in Medelsheim.