| 23:19 Uhr

Jetzige Planung hinfällig
Gericht stoppt Bau eines Sportboothafens an der Mosel

Koblenz. Ein Sportboothafen am Hang der Moselschleife Zeller Hamm darf in seiner jetzigen Planung nicht gebaut werden. Der Planfeststellungsbeschluss der Struktur- und Genehmigungsbehörde (SGD) Nord vom März 2016 zur Errichtung eines Hafens für 130 Sportboote sei rechtswidrig, entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz nach Mitteilung von gestern. Und zwar bereits aus formellen Gründen: Weil der SGD teilweise die Befugnis zur Planfeststellung gefehlt habe (Az: 1 A 11169/17.OVG und 1 A 11170/17.OVG).

Ein Sportboothafen am Hang der Moselschleife Zeller Hamm darf in seiner jetzigen Planung nicht gebaut werden. Der Planfeststellungsbeschluss der Struktur- und Genehmigungsbehörde (SGD) Nord vom März 2016 zur Errichtung eines Hafens für 130 Sportboote sei rechtswidrig, entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz nach Mitteilung von gestern. Und zwar bereits aus formellen Gründen: Weil der SGD teilweise die Befugnis zur Planfeststellung gefehlt habe (Az: 1 A 11169/17.OVG und 1 A 11170/17.OVG).

Die Behörde habe in ihrem Beschluss auch über Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Hafenbecken entschieden. Dies sei aber einem Bebauungsplan der jeweils zuständigen Gemeinde vorbehalten.

Gegen den Beschluss von 2016 hatten der rheinland-pfälzische Landesverband vom Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland und mehrere Eigentümer von Grundstücken, die im Plangebiet liegen, Klage erhoben.



(dpa)