| 23:16 Uhr

Auf Passanten gezielt und sie bedroht
Festnahme nach Schüssen in Kaiserslautern

Kaiserslautern. Ein Mann ist mit einer Schreckschusswaffe durch Kaiserslautern gelaufen und hat Schüsse abgegeben. Auf seinem Weg durch die Innenstadt soll der 35-Jährige außerdem mit seiner Waffe auf Passanten gezielt und diese bedroht haben, wie die Polizei gestern mitteilte. Spezialeinsatzkräfte konnten ihn am Mittwoch in einer Kneipe festnehmen und seine Waffe sicherstellen.

Ein Mann ist mit einer Schreckschusswaffe durch Kaiserslautern gelaufen und hat Schüsse abgegeben. Auf seinem Weg durch die Innenstadt soll der 35-Jährige außerdem mit seiner Waffe auf Passanten gezielt und diese bedroht haben, wie die Polizei gestern mitteilte. Spezialeinsatzkräfte konnten ihn am Mittwoch in einer Kneipe festnehmen und seine Waffe sicherstellen.

Nun ermittelt die Polizei gegen den 35-Jährigen wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. Bei seiner Festnahme war er den Angaben zufolge alkoholisiert und machte einen geistig verwirrten Eindruck. Zu den Vorwürfen habe er sich bisher nicht geäußert. Aufgrund seines Zustands soll er in einer Fachklinik untersucht werden.