| 22:51 Uhr

Massenschlägerei
Ermittlungen gegen sechs Verdächtige nach Schlägerei

Koblenz. () Nach einer Massenschlägerei mit einem Schwerverletzten in Koblenz ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen sechs Männer. Der Grund für die Auseinandersetzung mit rund 60 Beteiligten Ende Juni sei noch unklar, wie die Ermittlungsbehörde gestern mitteilte. Zum Tatvorwurf äußerte sich die Staatsanwaltschaft nicht.

() Nach einer Massenschlägerei mit einem Schwerverletzten in Koblenz ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen sechs Männer. Der Grund für die Auseinandersetzung mit rund 60 Beteiligten Ende Juni sei noch unklar, wie die Ermittlungsbehörde gestern mitteilte. Zum Tatvorwurf äußerte sich die Staatsanwaltschaft nicht.

Möglicherweise habe es zuvor persönliche Streitigkeiten gegeben, erklärte ein Sprecher. Die Männer seien zwischen 16 und 19 Jahre alt und wohnten in Koblenz oder dem Kreis Mayen-Koblenz. Manche von ihnen seien Syrer, manche Deutsche mit Migrationshintergrund. Weitere Beteiligte sind laut Staatsanwaltschaft noch nicht identifiziert. Sollte dies gelingen, könnte es weitere Ermittlungsverfahren geben.

Im Koblenzer Stadtteil Asterstein waren am 24. Juni zwei Gruppen bei einem Sportplatz aufeinander losgegangen. Dabei wurde auch ein Messer gezogen. Ein 21-jähriger Mann, der zu einer der Gruppen gehörte, musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.



(dpa)